Trooping die Farbe

Trooping die Farbe ist eine Zeremonie, die von Regimentern der britischen und der Commonwealth-Armee durchgeführt wird. Es ist eine Tradition der britischen Infanterie-Regimenter seit dem 17. Jahrhundert, obwohl seine Wurzeln viel früher zurückreichen. Auf dem Schlachtfeld wurden die Farben oder Flaggen eines Regiments als Sammelpunkte verwendet. Infolgedessen würden die Fahnen der Regimenter langsam mit ihren Farben zwischen den Reihen marschieren, damit die Soldaten die Farben ihrer Regimenter erkennen könnten.

Trooping the Colour ist seit 1748 auch der offizielle Geburtstag des britischen Souveräns. Es findet jährlich an einem Samstag im Juni in London bei der Horse Guards Parade im St. James's Park statt und fällt mit der Veröffentlichung der Birthday Honors List zusammen. Unter den Zuschauern befinden sich die königliche Familie, geladene Gäste, Karteninhaber und die breite Öffentlichkeit. Die Zeremonie wird von der BBC in Großbritannien live übertragen und auch in Deutschland, Österreich und Belgien sowie per Live-Streaming auf BritBox in den USA und Kanada übertragen. In der Parade von 2018 bot Associated Press den Zuschauern auf der ganzen Welt Live - Streaming der Veranstaltung an Zeit Magazin YouTube-Kanal und die Facebook-Seite der britischen Zeitung Der Telegraph. 2019 übernahm die BBC die Online-Sendungen über ihren Youtube-Kanal und lieferte eine Live-Übertragung ihrer Fernsehsendungen für die zweite internationale Sendung der Veranstaltung.

Die Königin reist vom Buckingham Palace in einer königlichen Prozession mit einer souveränen Eskorte der Household Cavalry (berittene Truppen oder Pferdewächter) die Mall entlang. Nachdem sie einen königlichen Gruß erhalten hat, inspiziert sie ihre Truppen der Household Division - sowohl Fußschützer als auch Pferdeschützer - und die King's Troop, Royal Horse Artillery. Jedes Jahr wird eines der Fußwächter-Regimenter ausgewählt, um seine Farbe durch die Reihen der Wächter zu treiben. Dann führt die gesamte Versammlung der Haushaltsabteilung einen Marsch an der Königin vorbei, die von der Salutierungsbasis aus begrüßt wird. Die Königstruppe, die mit ihren Waffen vorführt, hat Vorrang, während die berittenen Truppen einen Marsch und einen Schritt vorbeiziehen lassen.

Musik wird von den massierten Bändern der Fußschützer und der berittenen Bande der Haushaltskavallerie zusammen mit einem Korps von Trommeln und gelegentlich Pfeifern mit insgesamt ungefähr 400 Musikern geliefert.

Die Königin kehrt zum Buckingham Palace zurück und beobachtet einen weiteren Vorbeimarsch vor den Toren. Nach einer Begrüßung mit 41 Kanonen durch die King's Troop im Green Park führt sie die königliche Familie auf den Palastbalkon, um einen Flugpass der Royal Air Force zu erhalten.

Regimentsfarben

Die Farben eines Regiments verkörpern seinen Geist und seinen Dienst sowie seine gefallenen Soldaten. Der Verlust einer Farbe oder die Eroberung einer feindlichen Farbe wurde jeweils als die größte Schande oder der größte Ruhm auf einem Schlachtfeld angesehen. Infolgedessen werden Regimentsfarben von Offizieren und Soldaten aller Ränge verehrt, die dem Souverän nachstehen.

Nur Bataillone von Infanterieregimentern der Linie tragen Farben, die Farben der Royal Artillery zum Beispiel sind ihre Geschütze. Gewehrregimenter bildeten keine Linie und trugen daher nie Farben. Ihre Kampfhonorare werden am Schlagzeug getragen. Die Ausnahme ist die Honourable Artillery Company, die sowohl einen Stand von Farben als auch Waffen hat.

Trooping the Colour ist eine alte Zeremonie, bei der ein Bataillon von Kompanien eingenommen und die Farbpartei die Farben durch die Reihen "truppiert" oder marschiert, so dass jeder Mann sieht, dass die Farben intakt sind. Dies geschah vor und nach jeder Schlacht. Diese Zeremonie wurde im Laufe der Zeit beibehalten und ist heute weitgehend zeremoniell.

Der offizielle Geburtstag des Souveräns

In Großbritannien wird Trooping the Colour auch als Queen´s Birthday Parade bezeichnet. Es ist der offizielle Geburtstag des Souveräns seit 1748 und seit 1820 jährlich (außer bei schlechtem Wetter, Trauerzeiten und anderen außergewöhnlichen Umständen). Seit der Regierungszeit von König Edward VII. Hat der Souverän den Gruß persönlich entgegengenommen. Es war Edward VII., Der Trooping the Colour wegen der Unbeständigkeit des britischen Wetters (sein tatsächlicher Geburtstag war im November) auf das Junidatum verlegte. Von 1979 bis 2017 fand sie immer am Samstag zwischen dem 11. und 17. Juni statt, 2018 jedoch am 9. Juni und 2019 am 8. Juni.

Trooping the Colour ermöglicht es den Truppen der Household Division, dem Souverän mit großem Pomp und Prunk eine persönliche Hommage zu erweisen. Menschenmassen säumen die Strecke und hören im St. James's Park Musik, die sowohl von massierten als auch von reitenden Bands gespielt wird.

Die Königin hat Trooping the Colour in jedem Jahr ihrer Regierungszeit besucht, mit Ausnahme von 1955, als die Veranstaltung aufgrund eines nationalen Bahnstreiks abgesagt wurde. Früher bestieg sie sich selbst und begann zu r>

In ihren Jahren als Oberstin trug Ihre Majestät eine Biretta und eine Garderegimentsuniform mit den Medaillen, die sie vor ihrer Ernennung zur Königin erhielt (Orden der Krone von Indien, Verteidigungsmedaille, Kriegsmedaille 1939–1945) , Silbermedaille für König Georg V., Krönungsmedaille für König Georg VI., Orden der kanadischen Streitkräfte) und das Band und der Stern des Strumpfbandordens, des Distelordens oder einer Kombination dieser Orden, je nachdem, welches Regiment seine Farbe antrat. Seit 1987 trägt sie keine Uniform mehr, sondern das Abzeichen der Brigade of Guards, eine große Brosche, die die verschiedenen teilnehmenden Regimenter darstellt (Grenadier Guards, Coldstream Guards, Welsh Guards, Irish Guards und Scots Guards).

Ihr 80. Geburtstag im Jahr 2006 war geprägt von einem großen Vorbeiflug von 40 Flugzeugen, der vom Battle of Britain Memorial Flight angeführt wurde und mit den Roten Pfeilen gipfelte. Es folgte das erste Feuer der Freude, das in ihrer Gegenwart während ihrer Regierungszeit abgefeuert wurde, und ein zweites, das anlässlich ihrer Diamond Jubilee-Feier im Jahr 2012 abgefeuert wurde. Im Jahr 2008 feierte eine Flugstrecke von 55 Flugzeugen das 90-jährige Bestehen der RAF.

Proben

Die Einheit, die die Farben präsentiert, beginnt die Truppenübungen normalerweise im April, sofern das Unternehmen keine anderen vorherigen militärischen Operationen durchführt. Die gesamte Parade wird bei der Horse Guards Parade vor der Überprüfung durch den Generalmajor in voller Kleidung einstudiert. Solche Proben werden als Guard Mount von Horse Guards bezeichnet. Die Revue des Generalmajors und die Revue des Obersten sind jeweils an den Samstagen zwei und eine Woche vor der Geburtstagsparade der Königin geplant. Der Gruß wird von dem Generalmajor, der die Haushaltsabteilung kommandiert, und dem Oberst des Regiments, das seine Farbe bekämpft, entgegengenommen.

Fußschützer, einschließlich Eskorte zur Farbe (Nr. 1 Wache)

Nr. 1-6 Wachen - Sechs Kompanien von Fußschützern mit jeweils 3 Offizieren und 71 anderen Dienstgraden - Linie zwei>

Alle sechs Unternehmen werden gemeinsam als "Wächter" befohlen

Das Bataillon, das in einem bestimmten Jahr seine Farbe annimmt, ist die Nr. 1 der Garde. Während der Parade werden sie als "Eskorte für die Farbe" bezeichnet (und, sobald sie ihre Farbe während der Zeremonie gesammelt haben, als "Eskorte für die Farbe").

Zu Beginn wird die Farbe von der Color Party gehalten - einem Farbsergeant und zwei weiteren Gardisten der Nr. 1 Guards, die auf der Nordseite der Horse Guards Parade in gutem Abstand stehen. Sobald er vom Regiments-Sergeant Major der Nr. 1-Wache erhalten wurde, wird die Farbe durch die Reihen der Nr. 2-6-Wachen von einem Ensign der Nr. 1-Wache getragen. Es ist eine große Ehre für einen jungen Offizier, die Farbe in dieser Zeremonie zu tragen, da historisch gesehen nur die mutigsten Fähnrichs beauftragt wurden, die Farben des Regiments im Kampf zu tragen. Heutzutage wird die Ehre normalerweise zweiten Leutnants zuteil, die sich durch Drill- und Zeremonialtechniken auszeichnen und körperlich fit sind.

Reitende Truppen und Sovereign's Escort

In der Royal Procession werden die Household Cavalry als Sovereign's Escort bezeichnet. Zwei Divisionen fahren vor der Kutsche der Königin und zwei dahinter, und die Life Guards sowie Blues und Royals wechseln diese Positionen jedes Jahr ab.

Kommandierende Offiziere

Drei berittene Offiziere der Garde Nr. 1 geben während der Parade Drillkommandos. Der älteste ist der Field Officer in Brigade Waiting (Rang eines Oberstleutnants), der vom Major der Parade unterstützt wird. Der Feldoffizier nimmt eine zentrale Position auf dem Exerzierplatz ein. Der dritte berittene Offizier ist der Adjutant.

Der Garrison Sergeant Major des Londoner Bezirks, der nicht beritten ist, koordiniert die gesamte Veranstaltung auf dem Exerzierplatz und der Zufahrtsstraße von The Mall.

Militärkapellen

Mit fast 300 Musikern auf dem Feld, angeführt von den massierten Militärkapellen der Household Division, ist die Musik ein fester Bestandteil des Tages. Die massierten Bands der Foot Guards zählen über 200 Musiker. Zu ihnen gehört seit 2014 die Mounted Band der Household Cavalry, die aus den beiden zusammengeschlossenen Household Cavalry-Bands besteht. Es gibt auch ein Corps of Drums von mehreren Regimentern und gelegentlich Pipe-Bands der Scots Guards und Irish Guards.

Zusammenfassung des Paradeentwurfs

Die gesamte Parade wird am besten als eine Übung mehrerer Elemente verstanden, die in langsamer und schneller Marschzeit ausgeführt wird, wobei die Phase Trooping the Color das Herzstück bildet.

  • Die Königin inspiziert zuerst die Fußschützer und dann die Haushaltskavallerie und die Königstruppe, um langsame und schnelle Marschmusik zu hören.
  • Dann "truppen" die massierten Bands in langsamer und schneller Zeit vor der Königin. Ein einzelner Schlagzeuger bricht ab.
  • Drummer's Call signalisiert Nr. 1 Guard - die Eskorte für die Farbe - in die Mitte des Feldes zu marschieren und ihre Farbe von der Color Party zu erhalten. Die massierten Bänder führen das "Spin Wheel" -Manöver aus.
  • Als "Escort to the Colour" treibt die Garde Nr. 1 langsam ihre Regimentsfarbe durch die Reihen der Garde Nr. 6-2.
  • Nach der Bildung von Divisionen marschieren die Wachen Nr. 1-6 langsam und schnell an der Königin vorbei.
  • Nach Musik von der berittenen Kapelle führt die Königstruppe die Haushaltskavallerie an der Königin vorbei, zuerst im Schrittmarsch und dann im Sitztrab (d. H. Langsame und schnelle Zeit für die Pferde). Die berittene Band grüßt dann die Königin, als sie weggehen.
  • Schließlich, angeführt von der Eskorte des Souveräns, spielen die massierten Bands die Königin zurück zum Buckingham Palace, dem die Fußschützer folgen.

Die Geburtstagsparade der Königin im Detail

Die gesamte Parade wird vom Feldoffizier in Brigade Waiting (manchmal abgekürzt als "Feldoffizier") mit Unterstützung des Brigade-Majors und des Adjutanten, alle auf dem Pferderücken, überwacht und von dem Londoner Bezirks-Garnisons-Sergeant Major begleitet, der abgesetzt ist und koordiniert den Ablauf der Zeremonie.

Marschieren

Ein Detail von Gardisten, die Markierungsfahnen tragen, marschiert weiter, um die Positionen der Wachen Nr. 1-6 zu markieren. (Diese Markierungsfahnen sind die jeweiligen Firmenfarben der einzelnen Regimenter.)

Vorangehend an ihre Regimentskapellen marschieren die Wachen Nr. 1-6 in Stellung. Nr. 1 Guard ist "Escort for the Color".

  • Nr. 1-5 Wachen richten sich in zwei Reihen im Westen aus s> Note 1
  • Die massierten Bänder befinden sich auf der südlichen Note 2

Mit den Fußschützern in der Hausdienstordnung und dem montierten Band in Uniform sorgen die versammelten Reihen der Haushaltsabteilung für ein farbenfrohes Spektakel.

Auf dem Weg zur Horse Guards Parade stellen sich Guards-Halbfirmen auf, um der später eintreffenden königlichen Familie und den marschierenden und berittenen Kontingenten Sicherheit zu bieten.

Ankunft des Souveräns

Vor dem Souverän kommen hochrangige Mitglieder der königlichen Familie, die anwesend sind, aber nicht an der Parade teilnehmen, in Baracken an, um die Zeremonie aus einem zentralen Fenster im ersten Stock im ehemaligen Büro des Herzogs von Wellington im Horse Guards Building zu verfolgen. Diese Prozession wendet sich am Guards Memorial, und die Wache Nr. 3 hat Reihen eröffnet, damit ihre Kutschen vorbeifahren können.

Vor der Eskorte des Souveräns reist die Königin (Oberst in Chief) vom Buckingham Palace im Glass-Bus die Mall hinunter. note 3 Direkt hinter der Königin in der Royal Procession reiten die Royal Colonels - der Prinz von Wales (Welsh Guards), der Herzog von Kent (Scots Guards), die Prinzessin Royal (Blues and Royals), der Herzog von York (Grenadier Guards) und der Herzog von Cambridge (irische Garde) - gefolgt von den nicht-königlichen Colonels of Regiments (denen der Coldstream Guards und der Life Guards). Weitere Offiziere der Household Division und des Royal Household, alle beritten, darunter der Master of the Horse, der Generalmajor der Household Division mit seinem Stabschef und dem Adjutanten Silver Stick-in-Waiting, die Regimentsadjutanten und einige der Queen's Equerries.

Als die Kutsche zur Horse Guards Parade kommt, ist der Royal Standard bereit, freigegeben und vom Dach der Horse Guards geflogen zu werden. Als die Kutsche hinter der Farbe der Truppe vorbeifährt, macht der Kutscher mit der Peitsche in der Hand ihr alle Ehre. Die Königin steigt an der Saluting Base aus, um die Zeremonien zu beginnen.

Der Feldoffizier beginnt die Parade mit dem Befehl: "Wachen - königlicher Gruß - gegenwärtige Waffen!" und die Nationalhymne (God Save The Queen) wird von den Foot Guards Massed Bands der Household Division unter der Leitung des Senior Director of Music der Household Division gespielt. Gleichzeitig wird der Royal Standard offiziell freigegeben und fliegt vom Fahnenmast der Horse Guards. Diese Tradition wurde in der Parade von 2015 gebrochen, als der Gruß und das Spielen der Nationalhymne geschahen, als sich die Königin zusammen mit dem Herzog von Edinburgh der Saluting Base näherte, während gleichzeitig der Royal Standard veröffentlicht wurde.

Inspektion der Linie

Die Königin steigt wieder in die Kutsche ein und wird vor und hinter die lange Reihe versammelter Wachen gefahren, gefolgt von den königlichen Obersten. Bei Paraden, bei denen die Nationalhymne auf dem Feld gespielt wird, fährt die Kutsche nur an der Basis vorbei bewegt sich vorwärts zur Linie. BBC-Fernsehkommentare betonen jedes Jahr das Wissen der Königin über die Eigenschaften ihrer Wachen und heben "Stetigkeit" als hochgeschätzte Qualität für einen Wachmann hervor.

Die begleitenden Märsche tragen immer einen Hauch von dem Regiment, dessen Farbe getruppelt wird, was der königlichen Inspektion eine einzigartige Atmosphäre verleiht. Wenn zum Beispiel die Welsh Guards ihre Farbe austauschen, wird die Musik ihren traditionellen Regimentsmarsch beinhalten. Männer von Harlech. Während die Königin links von ihr an den sechs Kompanien der Fußschützer vorbeikommt, wird ein langsamer Marsch oder Luft gespielt. Sobald sich das Phaeton um das Heck der Wache Nr. 6 dreht, wechselt die Musik zu einem schnellen Marsch. Die Königin wird wieder in die Höhe befördert und passiert die zu ihrer Rechten stationierte Household Cavalry und King's Troop, wobei der Cheftrainer den Sovereign's Standard der Household Cavalry und die Bleipistole der King's Troop in schneller Folge mit einer Peitsche begrüßt. Die Inspektion ist abgeschlossen, die Musik verstummt und sie wird zurück zur Salutbasis gebracht.

Massed Bands Truppe

Nachdem die Königin wieder an der Salutierungsbasis sitzt, gibt das Kommando "Troop!" wird vom Field Officer gegeben. Dies ist nicht zu verwechseln mit der Truppe der Farbe selbst, die später in der Zeremonie auftritt. Drei Anschläge auf einer Basstrommel geben den Massed Bands das Signal, ihren Marsch zu beginnen.

Nachdem die Wachen aufmerksam gestanden haben, wechseln sie die Waffen. Unter dem Kommando des Senior Drum Major marschieren und kontern die Massed Bands auf der Horse Guards Parade in langsamer und schneller Zeit. Die langsame Marschmusik ist traditionell der Walzer aus Les Hugenotten. Während des schnellen Marsches löst sich ein einzelner Schlagzeuger des Corps of Drums von den versammelten Bands und marschiert zwei Schritte rechts von der Wache Nr. 1, um seinen Posten zu übernehmen, während die Band weiter marschiert und in der Nähe der Farbparty anhält.

Die Phase "Trooping of the Colour" der Zeremonie wird durch den achttaktigen "Drummer's Call" des Einzelschlagzeugers eingeleitet, der dem Captain der Garde Nr. 1 signalisiert, sein Kommando an die Subaltern der Garde Nr. 1 abzugeben. Es neigt die Waffen, während der Feldoffizier die anderen anwesenden Firmen anweist, die Waffen zu wechseln und sich zu beruhigen. Nachdem der Ruf ertönt ist, kehrt der einzelne Schlagzeuger zu den Massed Bands zurück.

Escort for the Color erhält die Farbe

Als Eskorte für die Farbe spielt die Wache Nr. 1 das Herzstück der Parade.

Ein Ordentlicher übernimmt den Pace-Stick des Regiments-Sergeant-Major (RSM), der sich hinter dem Escort for the Colour befindet, und gibt dem RSM damit die Freiheit, sein Schwert zu ziehen - das einzige Mal, dass ein Offizier des Infanterie-Haftbefehls der britischen Armee dies jemals bei einer Parade tut. Die Subalterne befiehlt dann der Wache Nr. 1, sich in eine enge Ordnung zu begeben, und zieht sie dann an. Dann marschiert der Escort for the Color, angeführt von den Subaltern mit dem folgenden Ensign und mit dem Regiments-Sergeant-Major hinter der Kompanie, schnell auf das Feld zu "The British Grenadiers". (Diese Melodie wird immer verwendet, unabhängig von der Farbe des Regiments, da die rechte Flanke jedes Bataillons früher eine Grenadierkompanie war.) Ein Gardist hinter der Farbpartei marschiert gleichzeitig auf den Farbsergeant der Farbpartei zu Während sich die Eskorte nähert, übergibt sie das Gewehr dem Farbsergeant, begrüßt die Farbe und verlässt den Exerzierplatz. Die Eskorte markiert die Zeit, während die Massed Bands "die Marschlinie frei machen" und sich an die Vorderseite der Wachen begeben und die Zeit markieren. Fünfzehn Schritte von der Color Party entfernt hält die Musik an und vier Schritte später hält die „Eskorte für die Farbe“ an und wird angewiesen, Reihen zu eröffnen und sich anzuziehen, gefolgt von den Massed Bands, die eine Kehrtwende machen.

Die Wachen werden darauf aufmerksam gemacht und wechseln und neigen die Waffen unter der Leitung des Feldoffiziers, während die Haushaltskavallerie vom Kommandeur der Eskorte des Souveräns ebenfalls aufmerksam gemacht wird.

Der RSM marschiert zur Vorderseite der Eskorte und nähert sich, gefolgt von der Fahne, der Farbpartei. Nachdem der Sergeant-Major die Farbe mit seinem Schwert begrüßt hat, nimmt er sie dem Colour Sergeant ab und gibt ihm die Freiheit, die Waffen zu wechseln und sie dann zu neigen. Der RSM dreht sich um, marschiert zum Fähnrich und präsentiert ihm die Farbe. Der Fähnrich begrüßt die Farbe mit seinem Schwert, hüllt das Schwert ein, ohne den Blick von der Farbe abzuwenden, und nimmt es in Besitz.

Nachdem sie ihre Farbe erhalten haben, wird Nr. 1 Guard (früher bekannt als "Escort zum Die Farbe ") wird nun als" Escort "bezeichnet zu die Farbe. "Bis dahin standen die Bands mit der Masse, die jetzt die Linie geklärt hatten, vor der Front, mit dem Corps of Drums, den Pipe-Bands und dem leitenden Musikdirektor.

Der Escort positioniert sich, um seine Farbe zu tauschen

Zu den ersten sechs Takten von "God Save the Queen" zeigt der Escort to the Colour Arme, die sich gleichzeitig in einem Winkel von 45 ° nach außen drehen, die Unteroffiziere (Unteroffiziere) an den vier Ecken (oder Flanken) des Portarme begleiten, als symbolischer Maximalschutz für die Farbe.

Die Eskorte zu den Hangarmen Color und Color Party. Der Colour Sergeant marschiert nach rechts und nach hinten. Sobald die Colour Party, Ensign und Regimental Sergeant-Major sich der Eskorte angeschlossen haben, positioniert sich der RSM links und hinter der Eskorte neu. Die Subalternen befehlen dann der Eskorte, die Waffen zu wechseln, und befehlen den langsamen Marsch.

Spinwheel der massierten Bänder

Während die Escort to the Colour das Feld langsam nach unten in Richtung Nr. 6 Guard marschiert, um ihre Farbtruppen aufzubauen, führen die massierten Bänder ihr einzigartiges "Spinwheel" -Manöver gegen den Uhrzeigersinn aus. Dies, eine 90 ° -Drehung auf engstem Raum, wird ausgeführt, während der langsame Marsch "Escort to the Color" gespielt wird.

Die Hauptverantwortung für das berühmte Spinwheel, das weitgehend individuell und instinktiv ist, liegt beim Garrison Sergeant Major.

Ein "Rad" ist kein einfaches Manöver mit nur einer kleinen Truppe, und bei einem Block von 400 Mann ist das normale Rad unmöglich. Das massierte Band dreht sich daher um seine eigene Mitte, so dass bestimmte äußere Reihen und Feilen in Eile weite Strecken zurücklegen, während die mittleren und inneren Reihen mit äußerster Absicht herumlungern oder nur die Zeit markieren. Wieder andere nicht nur Schritt s>

Sobald die Eskorte den Rand der Wache Nr. 6 erreicht, hört die Musik auf und der Feldoffizier in Brigade Waiting befiehlt der gesamten Parade (außer der Eskorte), Waffen zu präsentieren, wenn die eigentliche Truppe startet. Die Musik wechselt zu "The Grenadiers 'Slow March".

Die Farbe durch die Reihen treiben

Zu den Stämmen der Grenadiere im langsamen Marsch treibt die Eskorte zur Farbe dann die Farbe entlang der langen Reihe der Nr. 6-2 Wachen. Die Farbe selbst wird von dem Fähnrich vor der Reihe der Wachen getragen, aber die Reihen der Eskorte verflechten sich mit ihren Reihen. Für die Wachen der Nr. 6-2, die die Position der "gegenwärtigen Waffen" beibehalten, erfordert das lange Truppeneinsatz, insbesondere an einem heißen Tag, Ausdauer. note 4 Wenn dies erledigt ist, kehren die Massed Bands in langsamer Zeit an ihre ursprünglichen Orte zurück.

Irgendwann erreicht die Eskorte wieder ihre ursprüngliche Position als Nr. 1 Wache - von wo aus sie zum ersten Mal in kurzer Zeit losmarschierte. Ihr Kapitän, der sein Kommando vorübergehend an die Subalternen abgetreten hatte, nimmt sein Kommando über die Wache Nr. 1 wieder auf, indem er ihnen befiehlt, Waffen zu präsentieren, wodurch die Eskorte wieder mit den Wachen Nr. 2-6 in Einklang gebracht wird. Die gesamte Parade wird nun vom Feldoffizier angewiesen, die Waffen zu neigen und damit die Truppenphase abzuschließen.

Auf die Truppenphase folgt in langsamer und schneller Zeit der Vormarsch der Fußschützer und dann in langsamer und schneller Zeit die Household Cavalry und King's Troop.

Vorbereitung auf den Vormarsch

Der Stabsoffizier gibt den Befehl "Offiziere, nehmen Posten." Die Wachen Nr. 1 bis 5 "ziehen sich zurück", drehen sich um und bilden sich nach rechts zur Prüfungsformation. Nr. 1 bis 5 Guard drehen sich dann wieder um, während das Corps of Drums spielt. Da die Wache Nr. 6 bereits im rechten Winkel zu den anderen fünf Kompanien steht, muss sie diese Bewegung nicht ausführen, sondern bewegt sich stattdessen um eine Position in der Nähe und dann um drei nach rechts, nachdem sich die Wachen Nr. 1 bis 5 umgedreht haben, um voranzukommen Position. note 5

Sobald Intervalle festgelegt sind, begrüßt der Feldoffizier die Königin und teilt ihr mit, dass die Fußschützer zum Vorbeimarsch bereit sind, und befiehlt dann: "Die Wachen marschieren in langsamer und schneller Zeit vorbei. Langsamer Marsch." Die Wache Nr. 6 wird nach links abbiegen, um voranzukommen, und dann am Marsch zwei Ränge bilden, nachdem die Parade begonnen hat, den langsamen Marsch auszuführen.

Fußschützer marschieren langsam und schnell vorbei

Die Wache Nr. 1 - die Eskorte - führt die sechs Kompanien zu zwei Runden der Horse Guards Parade an und begrüßt die Königin, wenn sie vorbeikommt. Die Ecken des Feldes werden mit dem komplexen Left Form-Manöver ausgehandelt. Befehle von "Richtung ändern - links!" werden dann von der linken Gu> gefolgt

Am Ende des langsamen und des schnellen Vorbeimarsches reitet der Feldoffizier hinaus, um die Königin mit seinem Schwert zu grüßen. Er teilt ihr mit, dass die Wachen ihrer Majestät ihren Vorbeimarsch beendet haben.

Langsamer Vorbeimarsch

Neutrale langsame Märsche beginnen und beenden diesen Abschnitt. Den Wachen gehen der Feldoffizier und der Major der Parade voraus, die die Königin mit Schwertern und Augen recht grüßen.

Zu den Anstrengungen ihrer charakteristischen langsamen Regimentsmärsche geht jede der Wachen der Nr. 1-6 mit rechten Augen vor der Königin vorbei, wobei ihre Regimentsoffiziere mit Schwertern salutieren. Das führende Unternehmen, Nr. 1 Guard - der Escort to the Color - hat eine besondere Ehre. Der Fähnrich senkt die Farbe - das "Gedeihen". Die Königin bestätigt es mit einer Verbeugung des Kopfes, und die königlichen Obersten begrüßen die Farbe. Sobald die salutierende Basis überschritten ist, wird die Farbe wieder angehoben - das "Wiederherstellen" - und "Augenfront" wird befohlen.

Der Gruß jedes Unternehmens wird von der Königin, dem Herzog und den königlichen Obersten anerkannt.

Schneller Vorbeimarsch

Bei dieser Schaltung befindet sich die Farbe auf der Rückseite des Escorts (Nr. 1 Guard) und wird von der Color Party geschützt. Ihre Regiments-Schnellmärsche werden gespielt, während jede Wache mit rechten Augen vor der Königin vorbeikommt. note 6 Da dies jedoch ein schneller Marsch ist, grüßen die Offiziere nicht mit Schwertern, sondern nur mit den richtigen Augen. Wie beim langsamen Vorbeimarsch beginnen und enden neutrale Märsche in diesem Abschnitt, und die Colour wird an der Salutierungsbasis vorbeimarschiert, während die Königin, der Herzog und der königliche Oberst es begrüßen.

Die gedrängten Bänder, angeführt vom Corps of Drums und den Rohren und Trommeln, marschieren davon, um die montierten Bänder auf den Boden zu lassen. Bis dahin haben die Fußschützer ihren Marsch beendet und sind nun wieder in Position und angezogen.

Berittene Truppen reiten vorbei

Die nunmehr alleinstehende Reitkapelle der Haushaltskavallerie in Staatstracht, angeführt von den beiden Trommelpferden Note 7, die die beiden Teilregimenter der Haushaltskavallerie repräsentieren, und der Musikdirektor der Haushaltskavallerie, reiten langsam auf dem Feld, traditionell zu die Melodie "Preobrajensky."

Die Household Cavalry und King's Troop sind an der Reihe, zwei Paraden der Horse Guards Parade zu absolvieren. Langsame und schnelle Zeit entsprechen für die Pferde einem Schrittmarsch bzw. einem Sitztrab. Seit 1997 wird das berittene Kontingent vom Befehlshaber der King's Troop und dann vom Befehlshaber der Sovereign's Escort geführt.

In beiden Runden der Vorbeifahrt präsentieren die Fußschützer Waffen gemäß den Anweisungen des Feldoffiziers.

Marschieren

Die Königin wird erneut gegrüßt und von ihr und den königlichen Obersten zu den Farben zurückgebracht, wenn sie vorbeikommen.

Die Royal Horse Artillery marschiert zum "Royal Artillery Slow March" und dann zum "March from Aida", hat Vorrang vor allen anderen Einheiten, wenn sie mit ihren Waffen auf der Parade sind. Wenn die Königstruppe die Salutbasis passiert, erkennt die Königin die führende Waffe als Farbe an.

Die Rettungsschwimmer in roten Jacken und weißen Federn folgen, gefolgt von den Blues und Royals in blauen Jacken und roten Federn. Die Sequenz der Regimentsmärsche lautet: "Langsamer Marsch der Life Guards", gefolgt von "Langsamer Marsch der Blues und Royals" und dann "The Royals".

R> und flankiert von einem Soldaten jedes Regiments. (Der Hufschmied der Life Guards trägt eher eine schwarze Feder als das übliche Regimentsweiß.)

Die beiden Household Cavalry-Regimenter wechseln sich mit Paraden ab, und die Aufgabe, den Queen's Cavalry Standard eines der beiden Regimenter vorzuführen, wechselt jährlich zwischen den Life Guards und den Blues and Royals. Wenn der Standard vorbeigeht, blüht er in Gegenwart der Königin, des Herzogs und der königlichen Obersten und wird, nachdem er an ihnen vorbeigegangen ist, geborgen.

Trab vorbei

Ein Staatstrompeter eines der beiden Household Cavalry-Regimenter spielt "The Trot", um den Beginn der sitzenden Trab-Vergangenheit zu signalisieren. "The Keel Row" wird traditionell gespielt und viel Staub wird von den Pferden aufgewirbelt. Sowohl die Bleigewehr der Königstruppe als auch der Kavalleriestandard der Königin (nicht getaucht) werden in Gegenwart der Königin und der königlichen Obersten getrabt, während sie sie begrüßen.

Als der Trab vorbei ist, begrüßt die reitende Kapelle die Königin. Die Trommelpferdreiter kreuzen ihre Trommelstöcke über ihren Köpfen. Anschließend kehren sie zur Ostseite der Horse Guards Parade zurück und halten an.

Vorbereitung zum Abmarsch

Ihr Musikdirektor wendet sich auf seinem Pferd nach innen, um dem Feldoffizier zu signalisieren, dass die Haushaltskavallerie und die Königstruppe nun in der Lage sind, das Verfahren unter dem Kommando des Feldoffiziers offiziell zu beenden.

Während des letzten königlichen Grußes, als die Parade ihre Geburtstagswünsche von allen 7 Regimentern der Haushaltsabteilung an ihren Obersten überträgt, wird die Farbe der Wache Nr. 1 von der Fahne auf den Boden gesenkt, während "God Save the Queen" "wird von den Massed Bands gespielt. Die Wachen bilden wieder Divisionen, begleitet vom Trommlerkorps. Sie bereiten sich auf den Abmarsch vor, und die Haushaltskavallerie und die Königstruppe verlassen das Feld. Nachdem der Feldoffizier die Parade für den Abmarsch vorbereitet hat, reitet er zur Salutbasis und teilt der Königin mit, dass die Wachen bereit sind, vom Feld zu marschieren, während der RSM der Eskorte sein Schwert als geordnete Rückkehr in seine Scheide zurückgibt zu ihm sein Schrittstock.

Die königliche Pferdeartillerie verlässt die Horse Guards Parade und begibt sich zum Green Park (neben dem Buckingham Palace), um den königlichen Gruß mit 41 Geschützen zu beginnen. Zur gleichen Zeit im Tower of London nimmt die Honourable Artillery Company ihre Positionen auf dem Tower-Gelände ein, um den besonderen Gruß mit 62 Geschützen zu feiern, der stattfinden wird, wenn die Königin eintrifft. Dieser Waffengruß wird nur während der königlichen Jubiläen vom HAC abgehalten.

Abmarschieren

Angeführt von den Massenbändern setzt sich die Königin an die Spitze ihrer Fußschützer. Die gesamte Parade von 1.000 Soldaten und 400 Musikern marschiert die Mall hinauf in Richtung Buckingham Palace. Die Marker marschieren dann mit den Farben der Regimentskompanie auf den Markierungsfahnen vom Gelände. Die King's Troop und der HAC, die jetzt an Ort und Stelle sind, bereiten sich darauf vor, ihre jeweiligen Waffengrüße abzufeuern, während die königliche Familie im Palast ankommt. Zur gleichen Zeit bereiten sich die alten und neuen Königinnengarden, die nun zur gleichen Zeit wie die Zeremonie die Wachablösung auf dem Vorplatz des Palastes durchführen, auch auf die Ankunft der königlichen Kutschen vor und grüßen die Königin auf ihrem Wagen, wenn Sie kommt an.

Nach der Zeremonie

Als die Königin zum Buckingham Palace zurückkehrt, teilt sich die erste Abteilung der Escort to the Colour in zwei Abteilungen der neuen Garde auf und betritt den Vorplatz gegenüber der alten Garde die Zeremonie. Die übrigen Wachen marschieren außerhalb des Tors in kurzer Zeit anstelle der üblichen langsamen Zeit vorbei, wobei die Königin vor dem zentralen Tor positioniert ist und ihren Gruß empfängt. Während die Wachen vorbeimarschieren, werden ihre Regimentsmärsche von den versammelten bzw. berittenen Kapellen gespielt. Der Rest der königlichen Familie beobachtet den Vorbeimarsch vom Balkon aus.

Die Kutsche der Königin fährt in den Palast zwischen der Alten und der Neuen Garde, beide Wachen begrüßen sie. Der übliche halbtägliche Wachwechsel findet auf dem Vorplatz des Palastes statt.

Die Salutschüsse beginnen mit der Ankunft der Königin im Buckingham Palace, wobei die King's Troop einen königlichen Gruß mit 41 Kanonen im Green Park und die Honorable Artillery Company einen königlichen Gruß mit 62 Kanonen vom Gelände des Tower of London abfeuern.

Schließlich werden die Königin und die königliche Familie auf dem Palastbalkon Zeugen einer Flugschau der Royal Air Force, in der häufig der Gedenkflug zur Luftschlacht um England und die Roten Pfeile zu sehen sind. Darauf folgt erneut die Nationalhymne und in besonderen Jahren ein fröhliches Ereignis, gefolgt von dem Ruf der Königin im Namen der gesamten Haushaltsabteilung.

Regimentsmärsche der Fußschützer

  • Grenadier Guards: "Der Marsch von Scipio", komponiert für die First Guards (Grenadier Guards) von Händel. Es wurde dem Regiment von Händel überreicht Vor seine Aufnahme in seine Oper Scipione, die 1726 uraufgeführt wurde. (Titel und Komponistenname werden vom Regiment anglisiert.)
  • Coldstream Guards: "Figaro" (die Melodie ist "Non piu andrai" von Mozart Le nozze di Figaro)
  • Scots Guards: "The Garb of Old Gaul" Text und Musik
  • Irish Guards: "Let Erin Remember" Text und Musik
  • Welsh Guards: "Men of Harlech" Text und Musik.

  • Grenadier Guards: "The British Grenadiers" Texte und Melodienotation und Musik
  • Coldstream Guards: "Milanollo." Dieser Marsch wurde von J. V. Hamm zu Ehren eines Paares von Wunderkind-Geigenspielschwestern, Teresa und Maria Milanollo, komponiert, die in England in der Liste der Regimenter auftraten, die die Farbe besetzten

Da es immer nur eine Farbe geben kann, wird jedes Jahr ein einziges Bataillon der fünf Foot Guards-Regimenter ausgewählt, um seine Farben zusammenzufassen.

JahrBattalionRegimentBemerkungen
20191st BattalionGrenadier GuardsParade was held on 8 June 2019 as part of the national celebrations of the centennial year of the conclusion of the First World War and the anniversary of the Victory Parade of 1919, as well as the historic Hyde Park trooping of that year, the largest ever held.

Non-participating Guards: Irish Guards and Welsh Guards

20181st BattalionColdstream GuardsParade was held on 9 June 2018, as part of the national commemoration of the Sapphire Jubilee of the 1953 Coronation of HM the Queen. The Queen was flanked at the Saluting Base by the Duke of Kent, for the 96-year-old Duke of Edinburgh who withdrew during 2017 from royal public duties.

Non-participating Guards: Irish and Welsh Guards

20171st BattalionIrish Guards Parade was held on Saturday, 17 June 2017, as part of the nationwide celebrations of the Sapphire Jubilee of HM the Queen.

Non-participating Guards: Welsh Guards

20162nd Battalion note 8 Coldstream Guards Parade was held on Saturday, 11 June 2016, part of the national celebrations for the official 90th birthday of HM the Queen.

Non-participant regiments: Irish and Welsh Guards

20151st BattalionWelsh GuardsParade was held on Saturday, 13 June 2015.
Celebrating the Welsh Guards centennial year of foundation
Non-participant regiment: Irish Guards
20142nd Battalion note 9 Grenadier Guards Non-participating Guards regiments: Irish and Welsh Guards
Held in honour of the centennial year since the beginning of the First World War
20131st BattalionWelsh GuardsNon-participant regiment: Irish Guards
20121st BattalionColdstream Guards First trooping of the battalion since 1999, held as part of the nationwide celebrations of the Diamond Jubilee of HM the Queen
Non-participant regiment: Welsh Guards
20111st BattalionScots GuardsFirst time a battalion not stationed as part of London District has trooped.
Non-participant regiment: Irish Guards
20101st BattalionGrenadier GuardsNon-participant regiments: Irish and Welsh Guards
20091st BattalionIrish GuardsNon-participant Guards: Welsh Guards
First ever trooping to featuring 7 guards since 1993
20081st BattalionWelsh GuardsNon-participant regiment: Irish Guards
20072nd Battalion note 8 Coldstream Guards Non-participant regiments: Irish Guards and the 1st Battalion, Coldstream Guards, which were originally scheduled to troop their Colour but an operational deployment prevented this
20061st BattalionWelsh GuardsNon-participating Guards: Irish Guards
20051st BattalionIrish GuardsNon-participating Guards: Welsh Guards
20041st BattalionGrenadier Guards
20031st BattalionGrenadier Guards
20021st BattalionScots GuardsNon Participant Guards: Irish and Welsh Guards
20012nd Battalion note 9 Grenadier Guards Non Participant Guards: Irish and Welsh Guards

Showered by heavy rain

Since 1993, the 2nd Battalions of the Grenadier Guards, Coldstream Guards and Scots Guards have been in "suspended animation" - they are represented in the parade by the three incremental companies. No. incremental companies, however, serve for their respective 3rd Battalions, as well as for the 2nd and 3rd Battalions of the Irish and Welsh Guards.

The number of soldiers participating in Trooping the Colour in London has declined over the years due to defence budget cuts in Household Division battalions as well as the battalions' commitments to military and peacekeeping operations overseas. note 10 This gives some of the units little time to practise ceremonial functions. However, the format of the ceremony has remained the same over the centuries following routines of old battle formations used in the era of musket warfare.

Australien

In Australia the Trooping the Queen's Colour takes place annually on the Queen's Birthday Hol > and most recently on 22 October 2011 during a brief visit to Australia, coinc >

The Champion Company of the Corps of Staff Cadets is named after the Sovereign's Company and it carries the Queen Elizabeth II's banner, which was first presented to the Corps of Staff Cadets by Her Majesty the Queen Mother on February 26, 1958. The Sovereign's Company is entitled to carry the banner on all ceremonial parades as well as escorting the Queen's colour during the Trooping the Colour. The Governor-General of Australia, being Her Majesty's representative in the Commonwealth, is the reviewing officer of the parade, and since the move to Rod Field, has been attended by the public as well.

Bermuda

The Trooping of the Colour in Hamilton is held on Front Street by troops of the Royal Bermuda Regiment (who make up No. 1 Guard), as well as supporting units of the Bermuda Police Service and the Bermuda Junior Leaders (RBR). The pres >

Kanada

In Canada the Trooping the Colour ceremony on Parliament Hill takes place, with a trooping of the Queen's Colour, only for the Queen, members of the Royal Family, the Governor General, or a Lieutenant-Governor, on Remembrance Day, or in honour of the Queen's Birthday, on Victoria Day. Trooping the Colour ceremonies have also taken place at R >

Ghana

In Ghana, the traditional Trooping the Colour ceremony is held annually during the Independence Day celebrations on March 6. The escort for the colour is mounted by the Ghana Army and has the task of retrieving the ceremonial colours of the Army, Navy, and Air Force, alongside the Flag of Ghana. After the escort presents arms to God Bless Our Homeland Ghana, the escort for the colour then marches off to the tune of the British grenadier guards in slow time. The ceremony takes place on Black Star Square, where the national salute is taken by the President of Ghana in his, or her, position as commander in chief of the GAF. Musical accompaniment is provided by the combined massed bands of the Ghana Armed Forces Central Band and school marching bands.

Jordan

Jordan hosted its first Trooping the Colour - the first in the M > The Parade was the official celebrations of the centennial of the Great Arab Revolt (Arabic: الاحتفالات الرسمية لمئوية الثورة العربية الكبرى ‎) or Arab Revolt Parade on coverage online. In 2017, the Trooping of the Colour (officially known as the Flag Parade) was moved to September and is held annually. Around 1,000 troops take part in the parade, which is held yearly in Amman, the national capital. Al Rayah Square (Square of the Emblem) was specially built for this occasion near the royal court. It stands on an area of 6,300 square metres and can host up to 5,000 people. In the parade, the King awards the Colours of the Arab Revolt to one of the army's battalions which holds it until the next Trooping the Colour.

In 2016, the colours went to the 28th prince Hussein bin Abdullah II Rangers Brigade. In 2017, the colours were awarded to the 39th Ja'far bin Abi Talib Infantry Battalion. In 2018, the colours were in the possession of the 9th Prince Mohammed Mechanised Battalion.

Regiments that take possession of the Colour of the Arab Revolt

JahrRegimentBemerkungen
20189th Prince Muhammad Infantry BattalionParade was held on 4 October 2018, Thursday
201739th Ja'far bin Abi Talib Infantry BattalionParade was held on 28 September 2017, Thursday
201628th prince Hussein bin Abdullah II Rangers BrigadeParade was held on 2 June 2016, Thursday

First ever Trooping the Colour in Jordan as well as in the Middle East.

As one of the country-wide celebrations of the Great Arab Revolt centennial and the Arab Awakening anniversary.

Kenya

Kenya is one of three African countries that still practises the traditional British ceremony of Trooping the Colour.

This takes place every 12 December on Jamhuri Day (the day when Kenya became an independent nation and later a republic), but unlike the British one all the three services of the Kenya Defence Forces takes part in the Trooping the colour. The service whose battalion is trooping the colour provides number one and number two guards.

The ceremony normally begins at 11:30 after the arrival of the President of Kenya, who takes the national salute as the national anthem is played. After finishing his inspection of the parade, the band plays a slow march followed with a quick march, during which the lone drummer then breaks away to take his position beside number one guard to play the drummers call, signalling the officers of No.1 Guard to take positions to receive the colour and the Guard's RSM removing his pace stick and then unsheathing his sword. The escort for the colour then marches off to collect the colour as the massed KDF band play either The British Grenadiers or a locally composed march, after which the escort halts in position. After the hand over and as the Escort presents arms the first verse of the Kenya national anthem is played, then the escort to the colour marches off in a slow march to the tune of The Grenadiers' Slow March. The first tune normally played during the march in slow time is always 'By land and sea'.

Malaysia

Also part of the Commonwealth, Malaysia performs Trooping the Colours every first Saturday of June, the official birthday of the Yang di-Pertuan Agong, the elected Malaysian King, in front of the Yang di-Pertuan Agong, the Raja Permaisuri Agong, the Prime Minister of Malaysia, the Deputy Prime Minister, and other officials of the Government, and officers of the Malaysian Armed Forces, of which the King is the Commander-in-Chief as prescribed by the Malaysian Constitution of 1957 as amended.

The Malaysian trooping coincides with the publication of an Honours List for the King's Birthday on the same day. It also incorporates many elements of the British Trooping ceremony, including a Royal Procession before and after the parade, The Sovereign's Escort, Saluting Base at Merdeka Square or at the Merdeka Stadium, Royal Inspection, the duties of Field Officer, Major of the Parade and Adjutant officers and the NCO duties of Regt. Sergeant Majors and Colour Sergeants, the Royal Salute, 21-gun salutes by the Royal Regiment of Artillery, and flypasts (flying the Malaysian flag and the flags of the Armed forces). It is conducted in Malay and includes prayers, in the Islamic traditions of the Malaysian Armed Forces. Motorized vehicles are used in the Royal Procession from the Royal Malaysian Police. The main differences are that five colours are trooped, covering all three branches of the Armed Forces, and some of marches played are locally composed. This threefold representation is reflected in the composition of the Colours Party, the Escort for/to the Colours and the Massed Military Bands in attendance.

The 2014 event was held on Friday, 13 June, at Kem Perdana, Sungai Besi, which was a departure from normal tradition of the Saturday troopings. This was the very first time in Malaysian history that Trooping the Colour was held on the Friday in June closest to the King's Birthday, rather than the traditional first Saturday of the month. In an old tradition which resumed in 2016 at the National Heroes' Square, Putrajaya, if the celebrations fall on Ramadan, then the birthday parade is held on the Friday before 29 July, Heroes' Day.

For the first time in history, the traditional Trooping the Colours was held on 19 September 2017, the Tuesday after Malaysia Day, in National Heroes' Square, Putrajaya, given the decision to move the King's Birthday to the Monday following Hari Merdeka. Thus, the Trooping the Colours in Putrajaya ends more than a month of national celebrations in honour of the anniversary of Malaysian independence in 1957 and the formation of the armed forces in 1932.

Malta

Given Malta's history as a former British dominion, the Armed Forces of Malta performs Trooping the Colour every 13 December in celebration of Republic Day at St. George’s Square in Valletta, the national capital. The salute is taken by the President of Malta, who is the commander in chief of the AFM.

Singapur

The Singapore Armed Forces performs Trooping the Colours annually in the SAF Day Parade on 1 July. It is toned down as compared to the British version and is done after the awarding of the State Colours to the Best units of the Army, Navy and Air Force. If new Colours have been consecrated on SAF day, they are usually included in the Trooping, but if otherwise, are Trooped on a separate day. The Escorts to the Colour (No.1 Guard) are usually formed by the Singapore Armed Forces Military Police Command, while Nos. 2-4 Guards are composed of personnel from the SAF National Day Parade Guard of Honour Companies. Unlike the British parade, it has supporting contingents that march past as well.

The salute is taken by the President of Singapore, the Prime Minister of Singapore, and the Chief of Defence Force, while the band in attendance is either the SAF Central Band or the SAF Ceremonial Band A (both from the Singapore Armed Forces Bands).

The No.2 Guard is usually made up of personnel from the Singapore Army's Best Army Unit Competition winner for the current year, typically the 1st Commando Battalion, Singapore Armed Forces Commando Formation. Of Nos. 3 and 4 Guards, these are, as of recent NDPs, formed up of the Naval Diving Unit and the Air Power Generation Command.

Schau das Video: Trooping The Colour In Berlin. 1951 (Januar 2020).