Die 10 besten Länder der Welt, um Geld zu verdienen

Digitales Nomadentum ist nicht länger nur eine Modeerscheinung. Inzwischen reisen mehr denn je viele Menschen in den Zwanzigern, Dreißigern und sogar Vierzigern gleichzeitig ins Ausland und arbeiten im Ausland oder aus der Ferne. Im Rahmen ihrer jährlichen Expat Explorer-Initiative befragt die HSBC-Bank jedes Jahr mehr als 22.000 begeisterte Reisende, um herauszufinden, wo genau dies am besten funktioniert. Egal, ob Sie Ihr Solo-Leben radikal verändern müssen oder die ganze Familie ausbürgern möchten, hier sind die fünf wichtigsten Ziele der Umfrage zum Leben und Arbeiten im Ausland.

Singapur

In der letzten Umfrage blieb Singapur an der Spitze. In drei der wichtigsten Kategorien wurden gute Noten vergeben: auf dem dritten Platz in der Wirtschaft, auf dem fünften Platz in der Familie und auf dem sechsten Platz in der subjektiven Erfahrung. Das berichtete Ergebnis stieg bei einer Vielzahl der Befragten. Wie in vielen asiatischen Ländern ist es jedoch typisch, mehr als fünf Tage pro Woche zu arbeiten, was häufig zu einer schlechteren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben führt. Die soziale Integration kann für ausländische Reisende ein Problem sein. Auch hier liegt Singapur mit mehr als zwei Dritteln an der Spitze, die angaben, dass sie sich in weniger als einem Jahr „eingelebt“ fühlten, und mit 95 Prozent, dass die Einheimischen ein wesentlicher Bestandteil ihres sozialen Umfelds waren.

Neuseeland

Wie Island und Australien ist Neuseeland bei vielen Reisenden ein beliebtes Reiseziel. Es ist sauber, schön, schroff und die Einheimischen gehören bekanntermaßen zu den freundlichsten der Welt. Aus all diesen Gründen liegt das Land erneut auf Platz 2 der Umfrage. Viele Expats betrachten die Verbesserung ihrer allgemeinen Lebensqualität als einen wichtigen Teil ihrer Entscheidung, wohin sie umziehen möchten. Diejenigen, die nach Neuseeland ziehen, bestätigen eine viel bessere Lebensqualität, und mehr als die Hälfte behauptet, die unzähligen Abenteuermöglichkeiten des Landes hätten sie ermutigt, ein aktiveres Leben zu führen.

Deutschland

Viele der Gründe, warum junge Reisende Neuseeland lieben, gelten auch für Deutschland. Das Land ist sauber, bietet eine Fülle von Outdoor-Möglichkeiten und zählt zu den stabilsten Volkswirtschaften der Welt. Wir sind uns ziemlich sicher, dass die Bierszene auch nicht schlecht ist. Mit einem Durchschnitt von nur 26 Stunden pro Woche weist es eine der niedrigsten durchschnittlichen Arbeitsstunden der Welt auf. Mehr als 70 Prozent der Befragten bestätigten nach ihrem Umzug eine deutlich bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Planen Sie Ihre Auslandsrente ganz einfach

Unsere beliebten kostenlos Expat-Pensionsplan hilft Hunderten von Rentnern im Ausland, eine bessere Vorsorgelösung und ein besseres Ruhestandseinkommen zu finden

Seien wir ehrlich, viele von uns ziehen aus finanziellen Gründen ins Ausland. Wir wollen mehr Geld verdienen, als wir zu Hause können.

Sicher, schönes Wetter und das Leben in einer fantastischen Lage sind großartige Anreize, aber Geld ist oft der eigentliche Antriebsfaktor. Mit harter Arbeit und Mühe können Expats oft ihren eigenen finanziellen Status sowie den Wohlstand ihrer Familien und Angehörigen dramatisch ändern.

Wenn Sie als Expat 5 Jahre wohlstandsorientierte harte Arbeit investieren und wissen, dass dies das Leben Ihrer Familie für die nächsten 20 Jahre verändern kann, warum möchten Sie das nicht tun?

In diesem Handbuch:

Caitlin McCollum-Martinez

Caitlin ist eine Reiseschriftstellerin und Polyglotte aus dem sonnigen Südkalifornien. Sie reiste in über 15 Länder, lebte in Spanien, der Tschechischen Republik und Schottland. Derzeit lebt sie in Südkorea und ist Englischlehrerin.

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Teilen Sie auf Pinterest

Das Leben und Arbeiten in einem fremden Land ist eine erstaunliche Möglichkeit, etwas über die Welt selbst und darüber zu lernen, was es bedeutet, ein globaler Bürger zu sein. Mit der zunehmenden Vernetzung der Welt suchen die Menschen Arbeit außerhalb ihres Heimatlandes, aber es kann schwierig sein zu wissen, wo sie anfangen sollen, wenn sie entscheiden, wohin sie ins Ausland gehen möchten.

Um Ihnen das Leben zu erleichtern, haben wir eine Liste der zehn Länder zusammengestellt, in denen Sie am besten im Ausland arbeiten können. Bei der Erstellung dieser Liste haben wir verschiedene Aspekte berücksichtigt: die Lebenshaltungskosten, die Erleichterung, ein Arbeitsvisum zu erhalten, und die Beschäftigungsmöglichkeiten im Land. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, warum wir jedes dieser Länder ausgewählt haben und warum Sie in diesen Ländern im Ausland arbeiten sollten.

10 Gründe, im Ausland zu studieren und zu arbeiten

  • Verbessern Sie Ihre Chancen, Arbeit zu finden. Internationale Studien- und Berufserfahrung ist ein Faktor, den Arbeitgeber sehr schätzen. Es zeigt Unabhängigkeit, Wert und Anpassungsfähigkeit. Auch, wenn diese Erfahrung Ihnen die Möglichkeit gegeben hat, Ihre Karriere mit einem Berufskurs weiterzuentwickeln, oder wenn es Ihnen ermöglicht hat, Ihre Kenntnisse in einer Sprache besser als besser zu verbessern.
  • Sie verlassen damit Ihre Komfortzone. Das Verlassen unserer Komfortzone ist wichtig, da wir dadurch neue Fähigkeiten entwickeln, uns auf die Probe stellen und motivieren, wenn wir erkennen, dass wir dazu in der Lage sind. Die neuen Herausforderungen, denen Sie in einem anderen Land gegenüberstehen, lassen Sie als Person wachsen.
  • Es ist eine großartige Möglichkeit, ein Land zu kennen. Ein Besuch in einem Land während eines Urlaubs ist großartig, aber leider haben Sie in 15 Tagen keine Zeit, um es gründlich kennenzulernen oder sich in Ihren Lebensstil zu integrieren. Auf der anderen Seite, wenn Sie die Möglichkeit haben, während einer langen Saison zu leben und zu arbeiten, können Sie die besonderen Ecken des Landes entdecken, sich in seine Kultur integrieren und die Erfahrung, die das Land Ihnen bieten kann, wirklich leben.
  • Sie machen Freunde aus der ganzen Welt. In den meisten Ländern ist es leicht, zum Lernen und Arbeiten unter guten Bedingungen mehr Menschen aus der ganzen Welt in derselben Situation zu finden, und ohne Zweifel schließen sie in der Schule oder auf der Arbeit gute Freundschaften. Freundschaften aus der ganzen Welt, mit denen Sie Hunderte von Abenteuern erleben können und die nach Beendigung Ihrer Erfahrung für Sie weiterhin wichtig sein werden. Na sicher . dann musst du sie in ihren jeweiligen Ländern besuchen!
  • Sie können Sprachen lernen. Wenn Sie in ein Land reisen, in dem eine andere Sprache gesprochen wird als Sie, ist dies eine großartige Gelegenheit, diese Sprache zu lernen. Aus diesem Grund sind viele der besten Studien- und Arbeitsländer Angelsachsen, da sie eine gute Gelegenheit sind, Englisch zu lernen oder zu verbessern. Und du weißt . Es gibt keinen besseren Weg, es zu lernen, als es in einem Land zu praktizieren, in dem es gesprochen wird.
  • Sie kennen sich besser. Manchmal müssen wir unsere tägliche Distanz, unsere Freunde, unsere Familie und sogar unser Land nehmen, um herauszufinden, wer wir sind und was wir im Leben tun wollen. Aus diesem Grund haben viele Menschen, die im Ausland studieren und arbeiten, nach ihrer Rückkehr in ihr Land viel klarere Vorstellungen von ihrer Zukunft.
  • Es bringt Sie in andere Länder zu reisen. Neben Studium und Beruf haben Sie auch Urlaub und Freizeit, die Sie zum Reisen nutzen können. Wenn Sie auch das Glück haben, diese Erfahrung in einem Land zu erleben, das weit von Ihrer Heimat entfernt ist, eröffnet sich Ihnen eine ganze Welt von Möglichkeiten, in andere Länder zu reisen, die jetzt in der Nähe liegen, aber von Ihrer Heimat weit entfernt sind. Aus diesem Grund besuchen viele der Menschen, die beispielsweise in Australien studieren und arbeiten, auch Neuseeland oder Indonesien.
  • Internationale Qualitätsschulung. Die meisten Länder, die unter den besten Bedingungen im Ausland studieren und arbeiten, sind an einen ständigen Zustrom von Menschen aus der ganzen Welt gewöhnt, die beabsichtigen, ihre Karriere zu verbessern. Dies macht viele Schulen, die qualitativ hochwertige Ausbildung und internationale Anerkennung für alle Arten von Kursen anbieten.
  • Du lebst neue Erfahrungen. Das Leben in einem anderen Land für eine Weile, außerhalb der Umwelt, weg von deinen Freunden und weg von deiner Routine, ermöglicht es dir, Dinge zu wagen, die du noch nie zuvor getan hast. Kochen lernen in Spanien? Tauchen in Australien? In Neuseeland einen Fallschirm nehmen? Oder versuchen Sie es doch mal mit Skifahren in Kanada? Es gibt viele Möglichkeiten und Sie werden sich mit Sicherheit in eine von ihnen verlieben.
  • Eine Erfahrung, an die Sie sich Ihr ganzes Leben erinnern. Es gibt Erfahrungen, die sehr tief in dich eindringen, die uns dazu bringen, uns zu verlieben und uns ein Leben lang zu verändern. Diese lebenswichtigen Erfahrungen sind in unserem Gedächtnis gespeichert, wir erinnern uns immer daran und teilen Anekdoten und Erfahrungen. Eine Erfahrung in einem der besten Länder zu machen, um im Ausland zu studieren und zu arbeiten, wird zweifellos etwas sein, das Sie nie vergessen werden. Du musst dein ganzes Leben mit solchen Erfahrungen füllen!

Was ist falsch daran, aus finanziellen Gründen in ein neues Land zu ziehen?

Viele Länder sind sich bewusst, dass Expats aus finanziellen Gründen eintreffen und freuen sich, wenn Expats ihre wertvollen Fähigkeiten gegen finanzielle Belohnung eintauschen können. Tatsächlich geben sie sich alle Mühe, um sicherzustellen, dass sie als die besten Länder gelten, in denen sie arbeiten können, und locken Menschen wie Sie mit nachgefragten Fähigkeiten dazu, ihr Land auszuwählen.

Es ist kein Geheimnis, dass viele Expats in ihren Heimatländern viel mehr Geld verdienen als ihre Altersgenossen. Außerdem werden Sie häufig weniger Steuern als die örtliche Bevölkerung zahlen, was Ihnen einen unglaublichen langfristigen Vorteil für die Vermögensbildung verschafft.

Kanada

Für viele Amerikaner hat Kanada seit langem einen magischen Reiz und Einfachheit geboten (Poutine ist zweifellos ein großer Teil dieser Auslosung). Es stellt sich heraus, dass sich Expats auf der ganzen Welt einig sind, weshalb Kanada weiterhin auf Platz 4 der Umfrage bleibt. Das Land lockt aktiv Reisende ins Ausland - eine Million bis 2020. Einheimische sind für ihre Gastfreundschaft und Freundlichkeit bekannt, weshalb 70 Prozent der Umfrageteilnehmer sagten, es sei einfach, Freunde zu finden und ihren sozialen Kreis aufzubauen . Mehr als die Hälfte ihrer Freizeit verbringen sie mit Einheimischen. Fast 70 Prozent bestätigen, dass Kanada zu den liberalsten und einladendsten Ländern für Menschen aller Rassen, Hautfarben und Glaubensbekenntnisse gehört.

Australien

Australien ist das beliebteste Reiseziel für Briten, wahrscheinlich aufgrund des sonnigen Wetters sowie der Ähnlichkeiten in Sprache, Kultur und Bräuchen, die es so viel einfacher machen, dort eine Arbeit zu finden. Aussies genießen zudem einen sehr hohen Lebensstandard mit höheren Gehältern und einer besseren Lebensqualität.

B

Bahrain

Bahrain ist der einzige Neueinsteiger in die Top 5 der Umfrage. Das winzige Archipel im Arabischen Golf ist zwar klein und für die meisten Westler nicht auf einer Karte zu finden, aber es ist tatsächlich eines der modernsten und stabilsten Finanzzentren der Welt. HSBC behauptet, Hongkong als Kraftwerk der Industrie, des Bankwesens und des Tourismus überholt zu haben. Für digitale Nomaden ist es erwähnenswert, dass die Bevölkerung jung, meistens englischsprachig und unglaublich freundlich ist. Fast die Hälfte der Einwohner sind Einwanderer. Sollten Sie sich also für eine Ausbürgerung entscheiden, sind Sie mit Sicherheit nicht allein.

Deutscher Arbeitsvisumsprozess

Die Beantragung eines Arbeitsvisums kann schwieriger sein - man kann die deutsche Liebe zur Bürokratie dafür verantwortlich machen -, aber es gibt Möglichkeiten, eine Erlaubnis zum Arbeiten und Leben in Deutschland relativ einfach zu erhalten. Wenn Sie Freiberufler sind, bietet Deutschland ein „Künstlervisum“ an, mit dem Sie einen selbständigen Wohnsitz erhalten.

Staatsangehörige der meisten westlichen Länder können ein Visum für die Arbeitssuche beantragen, mit dem Sie einen Arbeitsplatz im Land antreten und anschließend nach Abschluss eines Arbeitsvertrags ein Arbeitsvisum beantragen können. Expats finden Jobs in einer Vielzahl von internationalen Unternehmen mit Sitz in Deutschland. Wenn Sie Englisch als Muttersprache sprechen, ist es möglicherweise auch einfacher, eine Arbeit zu finden.

In welchen Ländern können Berufstätige leichter Karriere machen und gleichzeitig ihr persönliches Vermögen aufbauen?

Die jüngste Mein Expatriate-Markt-Gehaltsumfrage der ECA hat die Liste der Länder veröffentlicht, in denen Fachkräfte derzeit viel mehr verdienen als im globalen Durchschnitt. Wenn Sie also wissen möchten, in welchen 10 Ländern Sie am besten im Ausland arbeiten, wenn Sie nur mehr wollen Geld, lies weiter!

In der My Expatriate Market Pay Survey des ECA wurden die Gehaltsniveaus für Expatriates auf der ganzen Welt untersucht, einschließlich Informationen zu Leistungen, Zulagen, Lohnberechnungsmethoden und Steuerbehandlung.

Mehr als 320 internationale Unternehmen nahmen an der Umfrage in 170 Ländern und über 10 000 internationalen Arbeitnehmern teil.

Die Umfrage stufte die Länder nach den Gesamtkosten für Expatriate-Pakete ein, die Unternehmen einem durchschnittlichen Expat-Middle-Manager anbieten. Ein Expatriate-Leistungspaket umfasst ein Gehalt, Leistungen, die ein Unternehmen seinen Expat-Mitarbeitern erbringt (Unterkunft, Ausbildung, Umzugskosten, Krankenversicherung usw.), und Steuern, die Expats in dem von ihnen gewählten Land zu zahlen haben.

1. Australien

Australien ist zweifellos eines der besten Länder, um im Ausland zu studieren und zu arbeiten. Ja wirklich! Es sammelt sich alle zu erwartenden anforderungen für eine erfahrung wie diese: gute lebensqualität, viele arbeitsmöglichkeiten, eine akademische erstausbildung, eine offene und multikulturelle mentalität und natürlich. Naturschönheit pur!

Zu Beginn ist es wichtig, das zu wissen Mit dem Studentenvisum können Sie arbeiten in Australien während des Studiums. Ideal für Sie, um Ihre Ausgaben zu bezahlen! Es ist auch sehr einfach, Arbeit zu finden, da es in diesem Land kaum Arbeitslosigkeit gibt und das Beste daran ist, dass die Gehälter sehr hoch sind, wenn man sie mit denen in Spanien oder Lateinamerika vergleicht.

Um ein solches Erlebnis zu erleben, ist es am besten, die Hilfe einer Agentur wie dieser zu haben GrowPro Erfahrung , das berät Sie kostenlos, erledigt die Papiere mit den Schulen (es ist notwendig, einen Kurs mit einer Schule zu machen, um das Studentenvisum zu erhalten), verwaltet Ihr Visum und hilft Ihnen während der gesamten Erfahrung. Dies sind einige Beispiele für die Erfahrungen, die sie anbieten. -> Erfahrungen konsultieren

2. Südkorea

Wenn Sie ein wenig recherchiert haben, ist Ihnen vielleicht aufgefallen, dass Korea aus gutem Grund in vielen dieser Ranglisten ganz oben steht. Ich bin vielleicht selbst ein bisschen voreingenommen, da ich derzeit in Südkorea lebe, aber dies ist mit Sicherheit eines der besten Länder, um im Ausland zu arbeiten. Es gibt alle Arten von Arbeitsplätzen für ausländische Arbeitnehmer, insbesondere solche, die fließend Englisch sprechen.

Die Regierung investiert viel in den Englischunterricht. Wenn Sie also daran interessiert sind, als Lehrer zu arbeiten, ist Korea auf jeden Fall eine gute Option für Sie! Ausländer, die als Englischlehrer arbeiten, haben das Potenzial, aufgrund des Arbeitsnutzens und der niedrigen Lebenshaltungskosten in Korea (über 13.000 US-Dollar!) Eine angemessene Menge Geld zu sparen.

Korea kann ein schwieriger Ort zum Leben sein, wenn Sie nicht auf einige kulturelle Anpassungen vorbereitet sind, insbesondere wenn es um Arbeitskultur geht. Rang und Hierarchie bedeuten alles, aber die meisten Unternehmen neigen dazu, Ausländer etwas günstiger zu behandeln, weil sie die kulturellen Unterschiede verstehen. Seien Sie jedoch bereit, länger zu arbeiten als Sie es gewohnt sind - Korea hat die längste Arbeitszeit aller Industrienationen!

Korea hat trotz der langen Arbeitswoche viel zu bieten. Von der pulsierenden Metropole Seoul bis zur atemberaubenden Schönheit des koreanischen Landesinneren ist für jeden etwas dabei. Seoul, Busan und Daegu haben beträchtliche Auswanderergemeinschaften, ein reichhaltiges Nachtleben und vor allem köstliches Essen. Das Leben und Arbeiten in Korea ist für jeden internationalen Arbeitnehmer eine einmalige Erfahrung.

Brasilien

Was gibt es an Brasilien nicht zu lieben? Die Strände sind atemberaubend und es ist immer so viel los, dass man sich nie langweilen könnte, wenn man dort wohnt. Die Durchschnittslöhne sind nicht so hoch, aber da es eine der größten Volkswirtschaften der Welt mit niedrigen Lebenshaltungskosten ist, können Sie sehr bequem leben, wenn Sie eine gute Arbeit finden. Es gibt immer Platz für gut ausgebildete Leute, die Englisch sprechen und dem Land helfen können, weiterzukommen. Wenn Sie sich immer noch nicht sicher sind, was Sie beruflich tun sollen, können Sie jederzeit mit dem Unterrichten von Englisch beginnen.

South Korea Work Visa-Prozess

In Korea ist es relativ einfach, ein Arbeitsvisum zu erhalten. Der mit Abstand schnellste und einfachste Weg, ein Arbeitsvisum in Korea zu erhalten, besteht darin, Englischlehrer im Rahmen des koreanischen „E-2“ -Visums zu werden.

Wenn das Unterrichten nicht Ihre Sache ist, hat Südkorea mit einigen westlichen Ländern Vereinbarungen getroffen, die es Arbeitnehmern erlauben, ein "Working Holiday" -Visum für bis zu einem Jahr zu beantragen. Es gibt auch ein Visum für die Arbeitssuche, mit dem Ausländer bis zu sechs Monate in Korea auf Arbeitssuche bleiben können.

1. Vereinigtes Königreich

Es ist unklar, wo das Land nach dem Brexit stehen wird, aber derzeit gehört Großbritannien zu den zehn Ländern mit den höchsten Löhnen und ist eines der besten, in denen man arbeiten kann. Wenn also materielle Gewinne Ihr Hauptgrund sind, eine Karriere im Ausland anzustreben, dann ist das Großbritannien sollte auf jeden Fall ganz oben auf Ihrer Prioritätenliste stehen.

Großbritannien ist eines der leistungsstärksten Zentren der Welt in Bezug auf Finanzen, IT, digitale und wissenschaftliche Innovationen sowie KI. Deshalb ist es ein globaler Magnet für diejenigen, die über Kenntnisse in diesen Bereichen und Ambitionen verfügen, um ihr Wissen bestmöglich zu nutzen.

Die Arbeitslosigkeit in Großbritannien ist unglaublich niedrig, während der Fachkräftemangel ziemlich drastisch ist. Industrien, die hochqualifizierte Fachkräfte benötigen, suchen sie auf der ganzen Welt und bieten gute finanzielle Anreize, nach Großbritannien zu kommen und dort zu arbeiten.

Im Durchschnitt erhalten Expat-Profis in Großbritannien über 390.000 USD pro Jahr, einschließlich aller Vorteile, wenn sie von ihrem Unternehmen umgesiedelt werden. Diejenigen, die selbstständig Arbeit finden, bekommen immer noch viel: Serviceprofis verdienen im Durchschnitt 45.691 US-Dollar (33.957 GBP). Das Management verdient durchschnittlich 230.721 USD (171.469 GBP).

Wenn Sie in Großbritannien arbeiten möchten, erfahren Sie hier, wie Sie einen gut bezahlten Job und ein Arbeitsvisum in Großbritannien erhalten.

Brunei

Obwohl Brunei ein sehr kleines Land ist, hat es eine gut entwickelte Wirtschaft, was bedeutet, dass es genügend Raum für qualifizierte Fachkräfte gibt, die eine internationale Karriere anstreben. Es gibt viele internationale Organisationen im Land, daher ist es nicht sehr schwierig, eine Arbeit zu finden.

C

3. Kambodscha

Kambodscha ist eines der Länder, in denen es am einfachsten ist, ein Langzeitvisum zu erhalten. Viele Expats strömen in dieses südostasiatische Land, weil es unglaublich niedrige Lebenshaltungskosten, eine tiefe Kultur und tropisches Wetter hat. In Kambodscha mangelt es vielleicht an dem Komfort, an den viele Westler gewöhnt sind, aber es macht dies durch seine entspannte Kultur und die nicht von dieser Welt kommende Küche um ein Vielfaches wett.

Internationale Arbeitnehmer können damit rechnen, Arbeit bei Nichtregierungsorganisationen, internationalen Unternehmen oder als Englischlehrer zu finden. Kambodscha ist auch ein beliebtes Reiseziel für Freiberufler, die im Ausland arbeiten möchten.

3. Schweden

Schweden zeichnet sich durch ein unglaublich solides Bildungssystem : Ihre Schulen und Universitäten gehören zu den besten der Welt und haben eine der höchsten Alphabetisierungsraten der Welt.

Als Vorreiter bei der Einführung neuer Technologien ist es eine der am weitesten entwickelten Gesellschaften, in denen die verwischten Unterschiede zwischen den sozialen Hierarchien die Sicherheit gewährleisten Ideenfluss, Meinungen und Kreativität unter seinen Bewohnern . Darüber hinaus hat es den Vorteil, dass die meisten Schweden, obwohl Schwedisch die offizielle Sprache ist, ein ziemlich fortgeschrittenes Englisch haben. Kommunikation wird also kein Problem sein!

Schweden hat seinen Einwohnern aber noch viel mehr zu bieten. Ihr Bewusstsein für Nachhaltigkeit ermöglicht das Zusammenleben ihrer globalisierten Kultur im Einklang mit seiner Natur , voller Berge und zugefrorener Seen. Denken Sie auch daran, dass es das Land der Nordlichter ist. Eine Show, die Sie nicht verpassen dürfen!

2. Japan

Es könnte für einige Expats eine Überraschung sein, dass Japan auf der Liste der besten Länder für die Arbeit steht. Japan ist normalerweise nicht der beliebteste Ort für Expats, die zur Arbeit umziehen möchten - die allgemeine Wahrnehmung ist, dass es ein ziemlicher Isolator ist Land.

Die Dinge ändern sich jedoch. Die Zahl der Ausländer, die nach Japan zur Arbeit kommen, ist in letzter Zeit gestiegen. Japan will unbedingt mehr ausländische Fachkräfte anwerben, um die alternde Bevölkerung auszugleichen. Das Land will mehr qualifizierte Zuwanderer - Ingenieure, Unternehmer, Forscher, Manager und Fachkräfte.

In Japan zu arbeiten ist ein Abenteuer für sich. Hinzu kommen eine topaktuelle Infrastruktur, die atemberaubende Natur der japanischen Inseln, eine hohe Lebensqualität und ein hervorragendes Angebot an Leistungen für Auswanderer, neue Einwanderungsbestimmungen, die es Fachleuten vergleichsweise einfach machen, ins Land zu kommen - und das Land wird sehr attraktiv.

Erfahrene Expats fühlen sich in Bezug auf Japan immer noch lau. Obwohl das Land seine Herangehensweise an Ausländer geändert hat, dauert es viel länger, bis sich die Wahrnehmung ändert. Während Japan in Bezug auf die Attraktivität für Ausländer hinter anderen asiatischen Ländern zurückbleibt, ist es für ambitionierte angehende Expats mit einer großen Anzahl an beruflichen Fähigkeiten eine gute Chance, eine internationale Karriere und Vermögensbildung zu starten.

Finanzielle Gewinne sind ebenfalls signifikant - die Kosten für ein durchschnittliches Expatriate-Gehaltspaket für mittlere Manager in Japan betragen ungefähr 375.289 USD pro Jahr.

Wenn Sie unabhängig nach einem Job suchen, können Sie als Serviceprofi ein durchschnittliches Einkommen von 48.177 USD (35.629 GBP) erwarten, das auf Managementebene auf 238.248 USD (176.196 GBP) steigen wird.

Kambodscha-Arbeitsvisum-Prozess

Um legal in Kambodscha zu arbeiten, müssen Sie bei der Ankunft eine Arbeitserlaubnis beantragen. Obwohl es wichtig ist, festzustellen, dass das Land in Bezug auf diese Genehmigungen in der Vergangenheit ziemlich nachlässig war.

Die meisten Ausländer erhalten ein Aufenthaltsvisum, indem sie ein langfristiges "Business" -Visum beantragen, das derzeit auf unbestimmte Zeit verlängert werden kann.

4. Vereinigtes Königreich

Das Vereinigte Königreich, das als die Wiege des Englischen gilt, war schon immer eines der gefragtesten Länder, um im Ausland zu studieren und zu arbeiten. Und es ist nicht verwunderlich, da es eine breite Palette von international anerkannte und geschätzte Kurse .

Zweifellos ist London die kosmopolitische Stadt schlechthin, eine der Hauptstädte für Mode, Kunst und Kultur. Dank seines multikulturellen Charakters Sie werden sich vom ersten Moment an wie zu Hause fühlen Dies erspart Ihnen den kulturellen Schock und öffnet Ihre Arme, um sich in Ihren Arbeitsmarkt zu integrieren.

Ohne Ja dürfen wir andere ebenso interessante und vielleicht originellere Optionen nicht vergessen, wie Manchester, eine Stadt voller Fußballleidenschaft und florierender Musikszene. In jedem Fall die wirtschaftliche und menschliche Entwicklung Es wird Ihren Aufenthalt frei von großen Sorgen machen.

3. China

In China wie in vielen anderen Ländern der Welt besteht ein dringender Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften, insbesondere in den Bereichen IT, KI und Wissenschaft. Menschen mit Fachkenntnissen in diesen Bereichen sind sehr gefragt.

Der heimische Arbeitsmarkt ist nicht in der Lage, die große Anzahl ausgeschriebener Stellen zu besetzen. Spezialisten mit fünfjähriger Berufserfahrung sind rar, deshalb suchen chinesische Unternehmen auf der ganzen Welt nach solchen Leuten.

Um chinesischen Unternehmen bei der Einstellung von Fachleuten aus dem Ausland zu helfen, hat die Regierung kürzlich die Green Card-Richtlinien Chinas aktualisiert und damit den Weg für professionelle Einwanderer geebnet.

Die Nachfrage hat sich auf die Expat-Gehälter ausgewirkt. China hat Hongkong in Bezug auf Expat-Leistungspakete überholt. Der Durchschnittswert eines Pakets für einen ausgewanderten mittleren Manager auf dem chinesischen Festland liegt derzeit bei 276.400 USD. Die Veränderung ist im Wesentlichen auf die gestiegenen Leistungskosten wie zum Beispiel die Krankenversicherung zurückzuführen.

In Sekundärstädten sind Expatriate-Pakete nicht so hoch wie in Hauptreisezielen. Wenn Sie jedoch ehrgeizig genug sind, können Second-Tier-Städte Ihnen einen perfekten Start bieten, um Karriere und Erfahrung zu sammeln.

4. Niederlande

Die Niederlande sind aufgrund ihrer Arbeitsbedingungen und der Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben eine weitere gute Option, um im Ausland zu arbeiten. Die Niederlande suchen aktiv nach ausländischen Unternehmern und haben viele großartige Programme, die ihnen helfen, in lokale Unternehmen zu investieren oder ihre eigenen kleinen und großen Unternehmen zu gründen.

Die Lebensqualität in den Niederlanden ist höher als in den meisten anderen Ländern auf dieser Liste. Das Land ist sauber, effizient und die Menschen sind direkt auf den Punkt. Radfahren, Kanäle, endlose Unterhaltung und Festivals sowie eine entspannte Lebensweise werden mit Sicherheit fast allen Expats gefallen.

China

China ist seit langem eines der Top-Reiseziele für Briten. Im Laufe der Jahrhunderte wurden Hunderte und Tausende von Briten vom Orient angezogen. Wenn Sie vorhaben, dorthin zu ziehen, sollten Sie einen völlig anderen Lebensstil erwarten, da zwischen Großbritannien und China keine Korrelation besteht. In China gibt es immer Gelegenheiten für gebildete englische Muttersprachler. Da die chinesische Wirtschaft eine der am schnellsten wachsenden der Welt ist, sollten Sie so schnell wie möglich auf dieses Schiff springen.

D

4. Hong Kong

In Bezug auf Expat-Pakete und Expat-Einnahmen liegt Hongkong immer an der Spitze. Ein durchschnittlicher Wert eines typischen Pakets liegt dort bei 271.400 USD.

Wenn an Ihrem Umzug keine Firma beteiligt ist, unterscheiden sich die Nummern. Wenn Sie als Serviceprofi arbeiten, können Sie mit einem durchschnittlichen Bruttojahreseinkommen von 45.050 USD (33.316 GBP) rechnen. Das Management verdient durchschnittlich 265.336 USD (196.229 GBP).

Darüber hinaus profitieren die meisten Expats von einer niedrigeren Steuerregelung und haben dadurch ein höheres verfügbares Einkommen.

Einer der größten Beschäftigungssektoren für Expats in Hongkong ist das Finanzwesen - und die meisten Expats sind der Ansicht, dass die wirtschaftliche Situation vor Ort stark ist.

Wenn Sie bereit sind, hart zu arbeiten, ist Hongkong der richtige Ort. Hongkonger Expats erwähnen, dass sie länger arbeiten, aber die finanzielle Belohnung ist es wert. Sie sagen auch, dass Hongkong der beste Ort ist, um Ihre berufliche Karriere voranzutreiben.

Arbeitsvisum in den Niederlanden

Es kann eine Herausforderung sein, ein Arbeitsvisum in den Niederlanden zu erhalten, aber wenn Sie bereit sind, überwiegen die Belohnungen den Aufwand. In den Niederlanden gibt es viele Programme, die Ausländern bei der Einreise und bei der Arbeit helfen. Mit dem "Start-up" -Visum können ausländische Investoren ein Jahr lang in den Niederlanden bleiben, um eine neue innovative Geschäftsidee zu entwickeln. Die Regierung bietet Ihnen auch die Unterstützung eines lokalen Mentors, der Sie beim Wachstum Ihres Unternehmens unterstützt. Die Niederlande ermutigen kleine Unternehmen auch durch ihr Visum für "Selbstständigkeit".

Es gibt viele Stellen für internationale Arbeitnehmer in den Bereichen IT, Finanzen und Ingenieurwesen. Es ist wichtig zu wissen, dass die Mehrheit der Expats in den Niederlanden mindestens einen Master-Abschluss besitzt - was Ihre Beschäftigungsfähigkeit erheblich verbessert.

Dänemark

Dänemark gilt trotz des kalten skandinavischen Wetters immer als eines der besten Länder zum Leben. Die beste Work-Life-Balance der Welt, ein hoher Bildungsstandard, hohe Gehälter und die Offenheit, die die dänische Gesellschaft auszeichnet, können Ihnen das beste Leben ermöglichen, auf das Sie hoffen können.

5. Türkei

Die Türkei ist möglicherweise nicht eines der Länder, die aktiv ausländische Arbeitskräfte aus dem Ausland suchen und anziehen. Es ist jedoch möglich, einen Auftrag in die Türkei zu bekommen, der für internationale Unternehmen arbeitet, die immer auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern sind.

Diejenigen, die in die Türkei aufbrechen, sind möglicherweise angenehm überrascht von der Höhe des durchschnittlichen Expat-Gehalts für mittlere Manager, das in diesem Land angeboten wird. Das Vergnügen des mediterranen Lebensstils wird durch stolze 266.298 US-Dollar pro Jahr erheblich gesteigert.

Mit unserem Leitfaden "Arbeiten und Leben in der Türkei" erfahren Sie mehr über mögliche Karrieremöglichkeiten in der Türkei und wie Sie dort eine Arbeitserlaubnis erhalten.

5. Tschechische Republik

Als Heimat von über 500.000 Ausländern ist die Tschechische Republik (Tschechien) ein weiterer starker Anwärter aus Europa. Es befindet sich im Herzen Mitteleuropas und ist Drehscheibe für viele internationale Unternehmen in der Region, was ausländischen Arbeitnehmern viele Möglichkeiten eröffnet. Es macht es auch unglaublich einfach, durch Europa zu reisen. Wenn Sie sich für einen Auslandsaufenthalt in der Tschechischen Republik entscheiden, werden Sie nicht viel Zeit mit Reisen verbringen wollen - es gibt dort eine Fülle von Schönheiten, die Sie erleben können.

Die meisten Expats leben entweder in Prag, der Hauptstadt oder in Brno. Es gibt jedoch mehr Arbeitsplätze für Ausländer in und um Prag. Die Stadt selbst hat für jeden Expat-Typ etwas zu bieten. Sie beherbergt komische, aber unbestreitbar coole Bars und Musiklokale, reichhaltiges Essen und atemberaubende Architektur. Prag ist eine der bezauberndsten Städte Europas - und wenn ich selbst dort gelebt habe, kann ich Ihnen versichern, dass es Ihnen auch gefallen wird.

Dubai

Dubai ist derzeit an der Weltspitze, da das Land einer raschen Expansion seiner Wirtschaft gegenübersteht. Es gibt viele Gelegenheiten für Fachleute, die ihre Karriere in allen Branchen ausweiten möchten, egal ob Sie eine Ingenieurstelle suchen, Englisch unterrichten oder ein Unternehmen gründen möchten. Dubai könnte der ideale Ort sein.

F

7. Irland

Irland heißt Sie herzlich willkommen! Und dank des ausgeprägten Gemeinschaftsgefühls geht es darum eine der einladendsten Gesellschaften Das können Sie natürlich finden. Denken Sie nicht, dass die Liebe, die sie für ihre Geschichte empfinden, sie davon abhält, sich zu modernisieren. Tatsächlich ist er mit Technologie bestens vertraut und verfügt über hervorragende Institutionen, insbesondere in Dublin.

Während es wahr ist, dass Sie lieben werden, um das Land zu reisen, das mit Ihrem staunt grüne Landschaften, seine charmanten Dörfer und seine einzigartigen wilden Küsten Ein weiterer Grund, warum Irland in Betracht gezogen werden sollte, ist die Nähe zu Europa, mit der Sie problemlos reisen können.

Auch wenn Ihr Ziel ist, Englisch auf einem guten Niveau zu lernen, die Besonderheit und Komplexität seines Akzents trainiert Sie in der Lage zu sein, jede Art von Aussprache zu entschlüsseln. Es wird niemanden geben, der dich aufhält!

6. Australien

Wenn Sie für die Arbeit in Ihrem Unternehmen nach Down Under ziehen, können Sie möglicherweise bis zu 264.963 US-Dollar pro Jahr verdienen. Es ist das zweitgrößte Expat-Paket im asiatisch-pazifischen Raum. Die Leistungskosten in Australien gehören nicht zu den höchsten, die Steuern werden jedoch einen Großteil Ihres Pakets verschlingen.

Wenn Sie nicht bei einem internationalen Unternehmen angestellt sind, das ein Büro in Australien hat und dennoch wirklich dort arbeiten möchte, gibt es Möglichkeiten, als berufstätige Person auszuwandern.

Australien ist ständig auf der Suche nach Fachkräften bestimmter Berufe, und die Einwanderungsverfahren sind recht klar. So finden Sie einen guten Job in Australien und erhalten ein von Arbeitgebern unterstütztes Visum. Folgen Sie einfach dem Plan und Sie werden Erfolg haben.

Es kann einige Zeit und viel Entschlossenheit dauern, aber die Belohnung wird es wert sein. Serviceprofis in Australien haben ein durchschnittliches Bruttojahreseinkommen von 51.497 USD (38.272 GBP). Das Management verdient durchschnittlich 165.581 USD (51.497 GBP). Fügen Sie einen hohen Lebensstandard und einen wunderbaren Lebensstil hinzu - und Sie erhalten eines der besten Länder, um in der Welt zu arbeiten und zu leben.

1. Wählen Sie das Land aus, das am besten zu Ihrer Suche passt

Wie Sie in unserer Liste gesehen haben, gibt es viele Länder zum Studieren und Arbeiten im Ausland, die wirklich interessant sind. Aus diesem Grund ist das erste, was Sie tun sollten, ehrlich mit sich selbst und Wählen Sie diejenige aus, die Ihren Bedürfnissen und Ihrem Geschmack am besten entspricht . Überlegen Sie, wie Faktoren wie Wetter oder Essen Ihre Stimmung beeinflussen können.

Natürlich müssen Sie auch realistisch und praktisch sein, unter Berücksichtigung, dass Sie die Einreisebestimmungen erfüllen können . Mit Sicherheit werden Sie die Liste der Länder, in denen Sie studieren und arbeiten möchten, von einem Aspekt zum anderen kürzen und schnell zu den endgültigen Vorschlägen gelangen.

2. Sparen Sie Geld

Obwohl Sie auf dem Land arbeiten und einen großen Teil Ihrer Ausgaben decken können, ist es wichtig, dass Sie sich wirtschaftlich auf das Studium und die Arbeit im Ausland vorbereiten. Erstens, weil Sie müssen eine Anfangsinvestition tätigen Flugkosten, die Anfangszahlungen der Schule, in der Sie studieren, die Unterbringung und die Unterhaltskosten, bis Sie einen Arbeitsplatz gefunden haben.

Zweitens ist es wichtig zu sparen, da in vielen Ländern zum Studieren und Arbeiten die Vorlage von Geldern erforderlich ist, die belegen, dass Sie über die erforderlichen Mittel verfügen genug Geld, um im Land bleiben zu können auch wenn es initial ist. How much you need to save will depend a lot on the country you choose, the studies you want to study and the standard of living you are used to.

3. Investigate the study options that interest you most

As we have said, many of the best countries to study and work abroad have a high educational quality , so they provide an opportunity that you can not afford to miss. Reflect on where you want to face your future and investigate the study options that interest you most.

You must pay Special attention to the different courses that are at your disposal and, above all, the conditions to which it is subject. This is especially important if you want to combine your studies with a job that allows you to cover your expenses.

4. Do not leave everything for the last moment

Improvising is a tempting option when traveling that adds a very attractive adventure bonus. However, we are sorry to tell you that this will not be the best occasion to delay the details until the last moment. Otherwise, your arrival will be excessively stressful.

Arriving in an unknown country where you do not handle the language and above you do not know anyone is always hard, so a good organization will help you to lighten the contact during the first days if you know what you should do at each moment. Make us cases: decide how you will use your first days in the new destination and take off all the possible procedures as soon as possible, the better.

8. France

France is not an exception when it comes to skills shortage in IT, AI, science and innovations. Just like many other European nations, France’s technology industry dreams of being able to freely employ digitally skilled and qualified workforce from India, China and the Middle East.

To help the situation, last year President Macron declared a launch of a technology visa, which aims to attract international talent and make France the best country to work in for skilled workforce.

The visa makes it easier for skilled professionals to come to the country and for French employers to hire from outside the EEA. It also gives brilliant opportunities for international startups.

Interested in working in France? Read our detailed article on How to find a job in France with the French Tech Visa programme.

If you are being relocated to France by your company, you can expect an average value of an expat package for middle managers about $255,288 per year.

If it proves difficult to negotiate a full expat package, don’t despair. Even without additional benefits you won’t be disappointed: service professionals in France have an average gross annual income of $38,787 (£28,826). Management-level workers earn an average $247,183 (£183,703).

9. United States of America

The USA has always been a magnet for entrepreneurs, innovators and talented people. The States are rightly proud of being one of the best countries in the world for ambitious and talented professionals to work in.

However, even the State couldn’t avoid the skill shortage problem. The USA companies have recently redoubled their efforts at poaching talent from all over the world. The opportunities and financial rewards will be well worth all your efforts to get hired by a US company.

For professional expats working in the USA can result in a benefits package of about $252,903 a year. So if you can get a high-ranking professional posting in the USA, you will be paid well.

No expat package available? No worries: as a service professional in the US you will be taking home an average $60,717 (£44,903). Management-level staff are on an average of over six times this at $382,189 (£282,647).

5. Open your mind and do not be afraid of anything

The most usual thing is that during the first hours you feel a little out of place. After all, you find yourself in an environment that is not yours and you must get by with completely new tools . However, be assured that these sensations will change drastically as you assimilate the change of your life and adapt to the new circumstances.

After the first days, your curiosity will begin to awaken and you will be invaded by the desire to go out and discover new corners and people. That is why we advise you to keep your mind open and do not refuse to try new things. Your confidence and self-esteem will grow to levels you had never imagined .

10. Switzerland

The financial services industry is a big employer in Switzerland and it’s well known as a high wealth centre.

Switzerland is one of the highest paying countries in the world. Yes, the cost of living in Switzerland is also high, however solid career opportunities and high living standards are worth it.

An average expat benefits package in the country is about $246,971 a year.

Service professionals in Switzerland earn an average of $92,625 (£68,500) a year. Meanwhile, its management workers take home a huge $431,603 (£319,192) a year.

6. Help from a specialized agency

Preparing a trip abroad is not a simple procedure, especially when the stay is long. It requires great dedication both in time and attention, including exhaustive searches of information to find out all the necessary requirements facing our entry and stay in the country.

It is at this point that the specialized agencies In countries to study and work come into play as a truly interesting option. They have all the updated data, so not only can you solve every little question that arises, but also can take full responsibility for all the paperwork .

Benefits and Taxes

The above list is a good starting point for those expat professionals who want to find the best-paying country to work in. However, there is a hitch.

Actual Expat Salary = Expat Benefit Package Minus Benefits and Taxes

The above rating of the 10 best countries to work in abroad with seemingly best money opportunities for expats has a catch – as it’s been mentioned earlier, an expat benefits package consists of salary, benefits and taxes. Often higher salary packages for expats are related to higher costs of living.

To understand which country offers the best pay, you have to take into account how much of the package is taken by a taxman, how much goes to pay your benefits and how much you are actually going to take home.

Look at the list from this perspective – and expat income in the UK falls to the second place after-tax, and to the tenth after benefits are considered. So how is the ranking rearranged for income after tax?

Ten Best Countries to Work in Abroad for After Tax Income

  1. Hong Kong – about $235,000
  2. the UK – about $225,000
  3. Singapore – about 210,000
  4. Japan – about $195,000
  5. the UAE – about $191.205
  6. Switzerland and the USA – just over $190,000
  7. China and the Korea Republic – just below $190,000
  8. Saudi Arabia – about $172,000
  9. Turkey – about $170,000
  10. Argentina – just over $160,000

As you can see, when considering income after tax, the list of the best countries to work in abroad is different from the total benefits package ranking.

Tax-free countries like United Arab Emirates and Saudi Arabia with no personal income tax are now in the top ten, with their expat salary packages being high by international standards.

Dubai is one of the most interesting places to work abroad with multiple financial opportunities. Read how to get work and sort out your visa in Dubai.

Yet, there is one more adjustment to take into account – benefits that a company pays to expat professionals – accommodation, education, utilities, a car, etc. In some countries accommodation, health insurance and educating children in international schools can cost a fortune. The UK is a typical example: take the benefits out of the after-tax salary – and the average middle manager expat cash salary will be around $75,000 a year.

So when considering which country will be more beneficial for you in financial terms, it is worth looking into taxation and the cost of living in different countries. It is also important to try and negotiate with your employer the best benefit package you can get.

In conclusion…

We hope that the above list of the 10 best countries to work in abroad where you can earn more on average than at home, shows you that there are opportunities out there if you want to advance your economic and career prospects. You don’t have to sit idly by and watch your work life going nowhere whilst your savings earn less than inflation-proofing interest rates – there are strong, exciting, well-paid and positive opportunities for you, your wealth and your future out there…

In this article, we used the findings of The Institute for Management Development (IMD) World Talent Rating for 2017 and ECA’s My Expatriate Market Pay Survey 2016.

Czech Republic Work Visa Process

There are plenty of jobs available for foreign workers, especially for those that can speak English. Many younger people in the Czech Republic can speak English, but there is always a need for native speakers in international companies.

To work in the Czech Republic, it is best to have your job lined up before you arrive. You will need to apply for a work permit prior to applying for your long-stay “employment” visa. Though the permit can be issued to nationals from many western countries who arrive on a tourist visa, it is best to apply beforehand.

Finnland

Due to the Finland’s ageing population, it’s expected that over the next few years there will be a huge gap in the workforce. Much like the rest of Scandinavia, Finland enjoys a high standard of living and great salaries.

6. China

As the strongest and most powerful economy in Asia, China is a unique place to work overseas. China’s position in international markets makes it a great place to work as a foreigner. Multinational companies based in China are always in need of individuals who understand Western business and can speak English. Though jobs are not as easy to come by as they used to be, there are still many jobs open to foreigners.

One surefire way to make a good wage in China is to work as an English teacher. There is a massive demand for native speakers and as a result, China offers enticing benefits for those willing to relocate to China to teach English.

Life in China is too multi-faceted to explain in a few words, but as an expat, you can expect to always be on your toes. China has so much to explore and experience, you could never be bored living there. However, it can be hard for some people to adjust to the Chinese way of life. Many social and cultural aspects can be difficult to adapt to, but if you can tough it out life in China would be a rewarding experience.

Frankreich

France used to be one of the most popular destinations for British people, especially because of its proximity. But, things have begun shifting as the country’s economy is still suffering the consequences of the recession. However, there are many global companies in the country which mean that there are plenty of opportunities for qualified professionals. The country is also well-known for rewarding talented individuals.

G

7. Investigate the country before traveling

After having decided which of the countries to study and work for, you will have to go deeper into all the information that is at your fingertips . Traveling abroad to establish yourself during a season is not a simple process: it requires you to be informed about all the details imaginable.

From simple questions such as the essential places you must visit, taking advantage of your free time to requirements to guarantee your well-being in the country . To give an example, an issue that you should not ignore is the hiring of health insurance in those countries to study and work where health is private. Otherwise, the costs will come out for an arm and a leg.

7. Vietnam

Vietnam is famous for its lush landscapes and its lively yet relaxed culture. The friendly people and vibrant cuisine draw in many visitors to the country every year, and inevitable many can’t find it in their hearts to leave. Vietnam also boasts a great work-life balance – there is a great emphasis put on the value of life outside of your career. Vietnam can be an invigorating place to live an expat, but there are some challenges.

The cost of living is very low in Vietnam and it is easy to live comfortably even on a tight budget. On the other hand, this means wages can be quite low as well, depending on your profession. Expats also express qualms with the chaotic traffic and congestion in the big cities, which can lead to harmful air pollution. However, there is a certain beauty to the chaos of navigating Vietnam by motorbike.

Hongkong

Hong Kong is one of the most popular expat destinations as English remains the country’s official language. But, as the country’s economy is expanding, it has become increasingly difficult to get a job. Nevertheless, since many corporations have their headquarters here, there are still plenty of opportunities for professionals in the IT sector, as well as in advertising.

ich

Island

Although the country’s economy was hit hard by the recession, it has since recovered and is now booming. Tourism is an exceptionally profitable sector here, and if you are hoping to get started in this industry, you might want to check out employment opportunities in this tiny island state.

Irland

It’s expected that due to the Brexit, Ireland will become a popular destination for both organisations that wish to remain within the EU, as well as for professionals who are looking to avoid being hit by the anticipated recession’s impact. With its fast growing economy and its English speaking jobs, Ireland can be a great way to move abroad for professional reasons while being close enough to pop back home whenever you feel like it.

J

8. Improve your language before arriving

It is likely that during the days leading up to your trip you feel especially nervous, and that this nervousness will accompany you in your first hours in your destiny. To reduce this feeling and give you an injection of confidence, we recommend that you try to improve your language level before arriving.

In this way, you can face your arrival with the freshest language, more by the hand, what you will greatly facilitate the adaptation stage . Your options are varied: from resorting to a language exchange to doing everyday activities such as watching a movie or reading the news in the target language. You will see how it is very helpful!

Japan

Japan’s popularity is increasing because, despite the financial leaps the country has made over the last decades, it has maintained its unique identity. Unlike Hong Kong which follows Western standards in the workplace, the Japanese workplace is an entirely different story so brace yourself for a huge culture shock when you first arrive.

M

Malaysia

Malaysia is quickly becoming a popular destination for professionals who want to relocate work. The country offers some of the best health care facilities across the world, while there are also many international schools in the area, which could mean that you don’t have to leave your family behind.

Vietnam Work Visa Process

Since Vietnam is still developing it can be easy for foreigners to find work with NGOs and in fields related to international development. Freelancers also tend to flock to Vietnam, at least temporarily as the long-stay “business” visas can be difficult to renew. By far the easiest way to work in Vietnam is as an English teacher. Visas should be arranged before arrival in Vietnam, even if some companies claim to offer visa on arrival. Once in Vietnam, all foreign workers must apply for a work permit to begin legally working in the country.

Mexiko

Mexico’s lifestyle and sunny weather are always attractive to British people, which is why you’ll find a rather large community of expats there. There are many employment opportunities for educated people, but as safety is always an issue, make sure that you’ve arranged for accommodation in a safe neighbourhood ahead of your arrival.

N

9. Do not take definitive accommodation until you arrive in the country

Many people make the mistake of looking for their final accommodation before traveling to the country . What they are trying to do is make sure that they will not miss a home, but this presents several problems:

  • If you do not visit the accommodation in person, you may be deceived by the photos or even by the buyer.
  • You will not know your roommates until the moment you arrive.
  • The area you have chosen to live may not be the one you like the most when you get there.
  • Sometimes, the floors that are offered online are more expensive than you can find thanks to word of mouth once you are there.

The best advice is that you take a temporary shelter for the first weeks , in a hostel or similar, that allows you to explore the area and visit from there what will be your definitive accommodation (or at least one more stable).

Portugal

Because of the popularity of its neighbouring Spain, Portugal is often completely forgotten about. But, this small European country enjoys much the same weather and it’s also one of the most beautiful countries in the world. Of course, it’s also important to note that as the rest of Europe, Portugal’s economy has suffered from the recession, but new reports are hopeful, as they claim that the country’s economy is slowly recovering.

Q.

9. Australia

Australia consistently ranks highly as a country with excellent quality of life, standards of living, and overall happiness. It holds the third-highest Human Development Index (HDI) in the world, for good reason. People enjoy a great work-life balance – and it is not hard to enjoy your time outside the office in such a beautiful country. Even though the cost of living is quite high in Australia, foreigners can still live comfortably thanks to the relatively high minimum wage (about $14).

From its wide-open outback, pristine beaches, and cosmopolitan cities Australia has it all. Sydney and Melbourne are known for their multicultural population and are home to a multitude of foreigners making it extremely easy for an expat to adjust to life in Australia.

10. Live and enjoy the experience because it flies by!

Regardless of how well or badly the language is given a priori, launching yourself to the adventure of studying and working abroad is an experience you will never forget . Not only for the professional benefits that may derive from it, but especially for the personal enrichment that will provide.

When you leave your comfort zone, you will grow emotionally, and surely you will meet unique people from all over the world along the way. It is important that you keep this idea in mind so that you can squeeze each and every one of the moments to the maximum there lived, because, I warned you, it will fly by .

We hope you enjoyed this article, our selection of countries to study and work abroad and the advice we have offered you. Now it's your turn, you have to take the step and venture to enjoy this great life experience. If you talk to people who have already lived it, you will surely convince yourself!

For now, we encourage you to leave us your impressions in the comments section. Which of the countries to study and work that we have proposed to you would be your favorite and for what reasons? What would you like to study abroad? Share with us your thoughts about it, we will be looking forward to meet you!

Katar

Over the past few years, Qatar has flourished into one of the most developed countries in the world. As it will be hosting the World Cup in 2022, the country plans to continue its rapid development, which could be great news for professionals planning to relocate there for career purposes. Salaries are high, taxation is low so it’s definitely a great move for anyone who’s looking to jumpstart their career.

R

Russland

Russia is one of the most powerful countries in the world today, and if you are interested in an international career, you should definitely consider it as an option. Aber. bear in mind that you’ll need to learn the language and network with powerful people to get a job that pays well.

S

10. Ecuador

As one of the most geographically varied countries in South America, Ecuador is a genuinely pleasant place to live. It is truly an all-in-one package with the Andes, coast, and Amazon rainforest. Because of the diversity of habitats, the weather is varied throughout the country, however, you can expect generally pleasant weather year-round.

Life is relaxed and quite inexpensive, as you would expect in any Latin American country. People enjoy quality healthcare and a stable economy. Living in Ecuador is quite different than what most people may be used to, but with an open mind, it can make for a unique experience working abroad.

Saudi Arabien

If you are thinking of relocating to Saudi Arabia, you should note that you might be in for quite a cultural shock. But, much like everywhere in the middle east, jobs can be extremely lucrative, and it’s a great way to gain work experience while making lots of money. Job opportunities are usually available for people with specific qualifications (eg. construction).

Ecuador Work Visa Process

Ecuador is one of the easiest Latin American countries to obtain a residency or working visa in. It is ideal for freelancers as the "professional" visa has few requirements to fulfill. If you have an income of at least $400 and a bachelor's degree (from the US, Canada, or Europe) you can apply.

Jobs can be more difficult to come by if you do not have any Spanish language experience, but there is work available for foreigners in international businesses, NGOs, and tourism. Some work is available for English teachers as well. If you have a job lined up the working visa is easy to apply for.

There are many other countries that could have made this ranking, but these are the overall best places to live and work abroad, based on overall work-life balance, cost of living, and the general happiness of expats in these countries.

No matter where you would like to work abroad it will always be easiest for those with special skills or higher education to obtain permission to live and work in a foreign country, but don’t let that deter you.

It is such an eye-opening experience to live and work outside of your home country and to experience the life and culture of another place. Be it one of these countries, or another, you can expand your worldview and make lasting memories by working overseas.

Ready to find a job abroad? Browse the work abroad job board.

Südafrika

Like many other countries in this list, you can’t get into Africa without having secured a job, so if you are interested in relocating to this extremely diverse country, you need to start looking for a job as soon as possible. There are always positions available for qualified professionals, especially in the agriculture, architecture and engineering sectors.

Spanien

Spain is the third most popular destination for British people. More than half of UK professionals list the weather as the main reason for relocating abroad, and as Spain enjoys one of the warmest climates in Europe, it’s easy to see why it’s such a popular destination. Of course, be warned that because of the country’s economy problems you might end up getting a smaller salary than in the UK, but it’s all about your priorities. Will you trade work life balance for a lower wage?

Schweden

Much like its neighbouring Denmark, people living and working in Sweden enjoy a high standard of living. Employee rights are some of the best in the world, while innovation is extremely valued and if you are hoping to do something new you might want to consider calling Sweden your home.

Schweiz

Switzerland is a great place to relocate to, employees enjoy high standard of life, high salaries and excellent working conditions. Some of the best banks in the world are located here so if you are interested in a career in the finance sector, Switzerland might be the best country in the world to move to. However, you should note that competition is extremely fierce and it’s recommended that you secure a job before you move as the cost of living is quite high.

T

Taiwan

Much like Thailand below, Taiwan is a popular destination for people in the early stages of their career. Teaching English here is possible with very few qualifications, and it’s a great way to experience a completely different culture.

Thailand

Thailand is becoming an increasingly popular destination for British people, especially the younger generation as it’s one of the most exotic destinations on the planet. Teaching English is a popular career option, but there’s always room for an educated, native-English professional.

U

The USA is the second most popular destination for British people who are looking to relocate for professional reasons. The States have always been considered as a country where innovation and creativity is valued, and this is just one of the reasons why so many UK professionals choose to move there. If you are hoping to relocate, you should note that getting a green card can be quite difficult, but the more qualified you are the less likely it will be that you’ll have trouble in that area.

Relocating for professional purposes is more common than you think, and even though there’s usually a lot of stress involved in the process of getting a job abroad, working abroad is an experience that’s definitely worth the trouble.

Choosing a destination can be quite hard but it’s all about your priorities so start by identifying your professional goals and choosing will become much easier.

Which of the best countries to work in would you choose? Tell us why in the comment section below.