Vor- und Nachteile der Verwendung einer GoPro als Alltags- oder Reisekamera

Dieser Beitrag wird von Make Holidays Greener gesponsert und ich bin heute hier, um Ihnen von ihrem Wettbewerb um den Gewinn einer GoPro Hero 5 zu berichten und einige meiner wichtigsten Tipps zur Verwendung einer GoPro für großartige Reisefotos mitzuteilen.

Um am Wettbewerb um eine GoPro teilzunehmen, gehen Sie zur Make Holidays Greener-Website und machen Sie ein Versprechen. Sie fordern die Menschen auf, ein Versprechen zu machen, um eine kleine Änderung ihrer Reisegewohnheiten vorzunehmen, die… Sie haben es erraten… den Urlaub umweltfreundlicher, umweltfreundlicher, nachhaltiger und freundlicher für die Gemeinden macht, die Touristen willkommen heißen. Sobald Sie Ihr Versprechen abgegeben haben, nehmen Sie am Wettbewerb teil, um eine GoPro zu gewinnen!

Heute teile ich meine Top-GoPro-Tipps, um großartige Reisefotos mit Ihrer GoPro zu erhalten. Dies sind alles einfache und erreichbare Tipps und Sie müssen definitiv kein Fotografie-Profi sein, um während Ihres nächsten Urlaubs fantastische GoPro-Aufnahmen zu machen!

Ich habe einige Bonus-Tipps für verantwortungsbewusstere Reisefotografen hinzugefügt, zum Beispiel die Erlaubnis, Fotos von Menschen zu machen, die im Alltag arbeiten, und von Eltern von Kindern in der örtlichen Gemeinde. Dann werden erstaunliche Landschaftsbilder aufgenommen, während die Umwelt geschont wird.

Wenn Sie so etwas wie ich sind, haben Sie durch Ihren Instagram-Feed geblättert und so viele unglaubliche Reisefotos gesehen, die mit einer GoPro aufgenommen wurden. Es sieht so einfach und einfach aus, diese schönen Erinnerungen mit einer so winzigen Kamera festzuhalten - Sie sparen sich also eine gekaufte - nur um festzustellen, dass es gar nicht so einfach ist!

Ich erinnere mich, dass die ersten paar (hundert!) Fotos, die ich mit meiner GoPro gemacht habe, schrecklich waren. Ich würde den Leuten die Köpfe abschneiden, sie wären verschwommen, zu dunkel oder es gäbe Wassertropfen auf der Kamera. Es fühlte sich nicht natürlich an, eine GoPro nach so langer Zeit mit einer DSLR zu verwenden und eine Aufnahme mit dem Sucher akribisch einzurichten. Ich hatte erwartet, die Kamera in die Hand zu nehmen und sofort perfekte Fotos zu bekommen, wie es die professionellen Instagrammer getan haben, aber es war definitiv nicht so einfach.

Ich bin immer noch kein Pro Instagrammer. Ich bin eine normale Mutter mit ernstem Fernweh, und wenn ich das sage, habe ich es geschafft, mit meiner GoPro ein paar schöne Reisefotos zu machen. Sie müssen definitiv kein Profi sein, aber Sie müssen ein paar einfache GoPro-Hacks kennen. Hier sind meine Top-Tipps, um tolle Reisefotos auf einer GoPro zu machen.

1. Verwenden Sie die Zeitrafferfunktion

Am liebsten greife ich mit einer GoPro auf die Zeitraffer-Funktion zurück. Stellen Sie Ihre GoPro so ein, dass jede Sekunde ein Foto aufgenommen wird, und lassen Sie sie so lange fotografieren, wie Sie möchten. Sie können dann alles tun, was Sie getan haben, oder vor der Kamera herumtollen und Spaß haben. Sie werden am Ende Hunderte von Fotos haben, aber irgendwo gibt es ein gutes!

2. Nehmen Sie bei hellem Tageslicht auf

GoPros sind für viele Dinge gut, aber eine Sache, für die sie nicht gut sind, ist schwaches Licht. Sie sind schockierend schlecht in der Dunkelheit. Daher ist es mein wichtigster Rat, bei der Fotografie am Tag zu bleiben, um die besten Ergebnisse zu erzielen, und sich darüber im Klaren zu sein, dass Fotos am frühen Abend nur dann großartig sind, wenn Sie über künstliches Licht verfügen.

3. Holen Sie sich Zubehör

Eine GoPro ohne Zubehör ist wie ein Auto ohne Räder. Ja, es ist ein Auto, aber Sie werden nicht sehr weit kommen. Wenn Sie eine GoPro in Ihren Händen halten, wie Sie es mit einer normalen Kamera tun würden, wird das Objekt der Verwendung einer GoPro vollständig besiegt. GoPros wurden entwickelt, um Höhen und Tiefen zu erreichen und unglaubliche Momente festzuhalten - ohne dass Sie gezwungen sind, den Moment anzuhalten, in dem Sie ein Foto aufnehmen müssen.

Ich habe mit Mollie Bylett (in meinen Augen das ultimative GoPro-Girl!) Gesprochen und ihr Lieblingszubehör ist das 3-Wege-Stativ, das wie ein normales Stativ oder ein Selfie-Stick verwendet werden kann. Es ist großartig, um diese über die Schulter zu bekommen, und ein einfaches Stativ ist oft das beste Accessoire - besonders, um sich selbst in Szene zu setzen.

4. Verwenden Sie die App

Die GoPro-App ist wirklich gut und mein Lieblingsfeature ist die Fähigkeit, ein Standbild aus Videomaterial zu ziehen. Es ist am besten, in 4k zu filmen, wenn Sie dies vorhaben, um die beste Bildqualität zu erzielen, und ich habe festgestellt, dass die App der einfachste Weg ist, dies zu tun. Dies bedeutet, dass Sie einen Moment filmen können, anstatt Fotos zu machen, sodass Sie weniger wahrscheinlich etwas verpassen und es mit größerer Wahrscheinlichkeit tatsächlich genießen.

Hinweis: Die Qualität ist nicht so gut, als ob Sie ein Foto aufgenommen hätten, aber es ist trotzdem großartig, einen Moment festzuhalten, den Sie möglicherweise verpasst haben.

Ein Schnappschuss aus einem Video, das mit der GoPro Karma Drone aufgenommen wurde

5. Verwenden Sie es nass oder trocken - nicht dazwischen!

GoPros sind großartig unter Wasser. Sie sind auch großartig über Wasser. Aber wenn Sie versuchen, es zu verwenden, wenn es feucht ist, vergessen Sie es. Ich habe ein paar Mal versucht, meins auf der Wasseroberfläche zu verwenden, aber es funktioniert nie, weil Tropfen über die Linse laufen und weil Sie bereits nass sind, haben Sie keine Möglichkeit, es zu trocknen.

6. So fotografieren Sie vertikal für Porträts oder IGTV

Wenn Sie den neuen Bereich für Instagram, IGTV oder die GoPro zum Aufnehmen von Porträtvideos nutzen möchten, sind Sie daran interessiert, vertikal zu drehen. Sie verwenden GoPros nicht vertikal, oder?

Zum Glück Laura aus Zwillinge, weiß, wie man das macht und teilt die Einstellungen für perfekte vertikale GoPro-Bilder:

GoPro-Einstellungen für Porträts

  • 4k, 4: 3, 30 fps ODER
  • 2,7k, 4: 3, 30fps (60 fps für Zeitlupe)

7. Verwenden Sie für die Unterwasserfotografie einen Rotfilter

Wussten Sie, dass Sie Filter für Ihre GoPro bekommen können? Das wusste ich bis vor kurzem nicht und ich habe gesehen, welchen Unterschied ein Rotfilter für die Unterwasserfotografie machen kann! Es ist wunderbar. Es bringt die Unterwasserfarben zum Platzen und macht sie viel klarer und heller. Wenn du diese unglaublichen Unterwasserfotos siehst und denkst: "Warum sehe ich nicht so aus?"

8. Umfassen Sie die Outtakes

Einige meiner Lieblingsfotos von GoPro waren nicht perfekt. Schauen Sie sich die Outtakes an und speichern Sie diejenigen, die einen Moment auf eine Weise festhalten, wie es ein perfektes Foto niemals könnte. Dies sind die Fotos, über die Sie in den kommenden Jahren lachen werden. Löschen Sie sie also nicht!

9. Sehen Sie sich alle YouTube-Tutorials an

YouTube ist der beste Ort für Tutorials, um das Beste aus Ihrer GoPro herauszuholen. Fast jeder GoPro-Fotograf, den ich kenne, hat die meisten Ideen und Inspirationen von einer Kombination aus YouTube und Abhängen mit anderen Fotografen. Wenn Sie keine anderen Fotografen zur Hand haben, ist YouTube die beste Wahl.

10. Lassen Sie sich von Instagram inspirieren

In vielen Artikeln mit GoPro-Tipps heißt es: "Seien Sie originell, kopieren Sie nicht nur, was alle anderen tun!". Und ja, wenn Sie ein professioneller Instagrammer sind, stimme ich zu, probieren Sie etwas Neues aus. Aber wenn Sie kein Profi sind, kopieren Sie genau das, was andere auf Instagram tun! Schauen Sie sich das Hashtag #GoProGirl an oder suchen Sie in GoPro und GoProUK nach Ideen. Wenn Sie sich von anderen inspirieren lassen, können Sie lernen, wie Sie mit Ihrer Kamera umgehen und großartige Aufnahmen machen, bis Sie sicher und bequem genug sind, um an Ihrem eigenen Stil zu arbeiten.

Bonus-Reisefotografietipps

Meine Bonusfotografietipps gelten für jede Kamera, die Sie verwenden. Dabei geht es sowohl um die Zielumgebungen und die von uns besuchten Communities als auch darum, das perfekte Foto für das Gramm zu erhalten.

Jetzt habe ich es verstanden. Jeder möchte im Urlaub das perfekte Selfie machen und ich bin mir sicher, dass Sie von extremen Menschen gehört haben, die das ultimative Foto machen wollen. Menschen, die sich selbst und andere in Gefahr bringen, die Menschen vor Ort oder andere Reisende in ihrer Umgebung nicht respektieren oder die Auswirkungen, die sie möglicherweise auf die Umwelt haben, nicht berücksichtigen.

Das Make Hol> Einige Dinge, die Sie beim Aufnehmen Ihrer Reisefotos beachten sollten.

Respektiere andere, besonders Kinder

Als Mutter von zwei Kindern ist das ein großes Problem für mich, da ich sehe, wie viele Menschen Fotos von Kindern machen, während sie auf Reisen sind, ohne die Erlaubnis ihrer Eltern einzuholen. Wenn jemand ohne Aufforderung ein Foto von meinen Kindern gemacht hat, bin ich wütend. Respektieren Sie daher andere Eltern und fragen Sie oder vermeiden Sie es, Ihre Kamera auf Kinder zu richten.

Seien Sie auch respektvoll, wenn Sie religiöse Stätten besuchen, und achten Sie auf Zeichen, die besagen, dass Sie keine Fotos machen dürfen. Ich sehe so viele Menschen, die diese Zeichen ignorieren und es ist so respektlos. Gleiches gilt, wenn Sie unterwegs sind und sich an geschäftigen Orten wie Märkten befinden.

Gefährden Sie sich nicht für das perfekte Foto

Das Foto von jemandem, der am Rand einer Klippe hängt, mag cool aussehen, aber es scheint nicht so cool zu sein, wenn er stürzt und einen tödlichen oder schweren Unfall verursacht. Ein Expertenteam muss ihn retten.

Hinterlasse keine Spuren

Was ist das kitschige Reisezitat ...? Mach nur Fotos und hinterlasse nur Fußspuren. Ja. DAS! Es ist nicht nur ein Zitat für Pinterest, sondern ein Zitat fürs Leben.

Hier sind einige abschließende Hinweise, die nicht für die GoPro-Fotografie gelten

Stellen Sie sicher, dass Ihr Objektiv sauber und trocken ist!

Verwenden Sie es, um ehrliche Fotos Ihrer Kinder aufzunehmen (oder Kinder, für die Sie die Erlaubnis zum Fotografieren haben!)

Verwenden Sie es, um interessante Winkel und Blickwinkel zu erfassen

Geben Sie die Kamera an Dritte weiter, wenn diese einen besseren Blickwinkel haben

Speichern Sie alle Ihre Fotos. Sogar die, von denen Sie dachten, dass sie Müll waren, könnten 4 Jahre später schöne Erinnerungen zurückbringen!

Vergiss nicht zu lächeln! (Fast ein schönes Foto hier, wenn ich lächelte!)

Dies sind meine wichtigsten Tipps, um mit Ihrer GoPro die besten Reisefotos zu erhalten. Vergessen Sie nicht, an dem Wettbewerb teilzunehmen, indem Sie auf die Make Holidays Greener-Website gehen und Ihr Versprechen abgeben! Viel Glück!

Monica ist die Gründerin und Herausgeberin von The Travel Hack. Sie begann den Blog im Jahr 2009, als sie Großbritannien verließ, um zwei Jahre lang durch Asien und Australien zu reisen. Sie ist jetzt eine Vollzeit-Bloggerin und auf der Suche nach erschwinglichen Luxusreisen um die Welt gereist. Monica lebt mit ihrer wachsenden Familie in Wales und bloggt jetzt auch über Reisen mit kleinen Kindern!

Einige tolle Tipps hier. Ich wusste nicht, dass Sie auch Filter für GoPros bekommen können. Ich habe vor kurzem einen gekauft und bin immer noch damit fertig geworden. Ich werde mir einige Tutorials ansehen, damit ich für unseren Trip nach Kalifornien nächsten Monat schnell auf dem Laufenden bin

tolle Tipps !! Ich denke, Übung ist der einzige Schlüssel, um fantastische Reisefotos mit GoPro aufzunehmen

Das ist wirklich wahr! Ich denke, das ist für alles gleich. Wir alle wollen eine schnelle Lösung, aber Übung ist das einzige, was WIRKLICH hilft!

Schnitt auf die Jagd

Ich gehe im Folgenden auf viel mehr Details ein, aber wenn Sie nur nach schnellen Empfehlungen suchen, sind dies die Modelle aus der aktuellen GoPro-Reihe, die ich als Alltags- und Reisekameras empfehle. Sie können auf die Links klicken, um den aktuellen Preis bei Amazon zu erhalten.

  • GoPro HERO6 Schwarz. Es ist ihr Flaggschiff-Modell und hat alle Schnickschnack.
  • GoPro HERO (2018). Es sieht genauso aus wie das HERO6 Black, hat jedoch einen vereinfachten Funktionsumfang und ist auch preisgünstiger.

Beide Modelle haben Bildschirme auf der Rückseite und funktionieren mit vielen der gleichen Zubehörteile. Ich habe eine detailliertere Aufschlüsselung, wie sie hier vergleichen.

GoPro HERO7 Schwarz / Isle of Palms, SC

Verwendung einer GoPro als Alltags- oder Reisekamera: Das Gute

Sie sind winzig. Sie passen in Ihre Tasche. Es ist also kein Problem, in Ihrem Gepäck Platz zu finden oder das Handgepäcklimit zu überschreiten. Und kein Wachmann wird Sie davon abhalten, eine „professionelle“ Kamera zu benutzen.

Sie sind robust. GoPros wurden entwickelt, um an Orten eingesetzt zu werden, an denen Kameras nichts zu suchen haben. Auf einen Badeurlaub zusteuern? Sand und Wasser ist kein Problem. Reisen Sie während der Monsunzeit nach Südostasien? GoPros wird die Regengüsse behandeln, ohne einen Schweiß zu brechen. (Ich habe einige Tipps zur Verwendung von GoPros in und um Wasser in einem separaten Beitrag zusammengefasst.)

Zielen und schiessen. Die automatischen Einstellungen sind nicht für jede Situation geeignet, funktionieren jedoch in einem bemerkenswert breiten Aufnahmespektrum überraschend gut. Und mit den neuen Nachtmodi gehören dazu auch die Nacht und die Dunkelheit.

Weiter Winkel. GoPros kommen mit diesem unverwechselbaren Ultra-Weitwinkel-Fischaugen-Look. Es ist möglich, die Einstellungen in eine engere Perspektive zu ändern, dies beschneidet jedoch nur das Bild. Aber Weitwinkel kann ein zweischneidiges Schwert sein. Es ist wunderbar für große Motive oder wenn Sie sehr nah dran sind, um die Aufnahme zu machen. Es kann einen großartigen immersiven Look kreieren, der besonders für Action-Aufnahmen geeignet ist. Wenn Sie während einer Übung die unermessliche Größe eines Aufenthalts unter der Hauptkuppel der Paulskathedrale oder in den beengten Verhältnissen eines antarktischen Expeditionsrettungsboots einfangen möchten, ist Weitwinkel der richtige Weg. Aber die meiste Zeit ist es für wild lebende Tiere ziemlich schrecklich, es sei denn, Sie können den Tieren ganz nah kommen, und für Personenaufnahmen ist es oft nicht großartig, es sei denn, es macht Ihren Motiven nichts aus, ein bisschen gestreckt zu sein.

Als Faustregel gilt, dass Sie sehr nah an Ihr Motiv herangehen müssen, da es sonst im Bild klein ist. Und Sie können den Fisheye-Effekt in der Nachbearbeitung entfernen.

Um es mit einer Perspektive zu vergleichen, mit der Sie vielleicht schon sehr vertraut sind, finden Sie hier ein Beispiel im Vergleich zur Perspektive eines iPhone 6.

Hier ist ein weiteres Beispiel. Sie wurden beide mit den Kameras übereinander am selben Ort aufgenommen und in der Nachbearbeitung noch gar nicht beschnitten. Sie werden auch die sehr unterschiedlichen Ergebnisse in der Kamera bemerken - ich habe keine Nachbearbeitung oder Farbkorrektur auf eine der beiden angewendet.

Verwendung einer GoPro als Alltags- oder Reisekamera: Die Nicht-So-Gute

Batterielebensdauer. Das ist ein großes Problem. Sie werden viel Zeit damit verbringen, die Akkulaufzeit Ihrer GoPro zu verwalten. Wenn Sie Glück haben, können Sie unter idealen Bedingungen einige Stunden oder sogar noch ein wenig länger arbeiten. Aber die meiste Zeit, in der Ihnen der Saft ausgeht, bevor ein Tag vergangen ist, ist dies selbst bei konservativen Schießereien nicht der Fall.

Es gibt Strategien, mit denen Sie das überwinden können. Sie können den Akku austauschen (nur Silber und Schwarz, nicht jedoch HERO4-Sitzung), einen externen Akku verwenden oder einen Akku mit langer Lebensdauer (ebenfalls nur Silber und Schwarz) einsetzen, aber sicherstellen, dass Ihre Kamera betriebsbereit ist Wenn Sie es brauchen, müssen Sie etwas planen und sich engagieren, während Sie auf Reisen sind, und es ist wahrscheinlich, dass es Ihnen irgendwann weh tut. Stellen Sie also einen Plan auf, bevor Sie loslegen.

GoPro HERO4 Silver / Athen, Griechenland

Kein Zoom. Es handelt sich um ein festes Objektiv, sodass kein Zoom vorhanden ist. Es gibt ein engeres Sichtfeld, aber dies ist kein optischer Zoom. Es wird nur das Bild beschnitten.

Empfänglichkeit. Eines meiner Lieblingsprobleme bei GoPros ist, dass die Steuerelemente nicht so reaktionsschnell sind, wie sie sein könnten. Damit meine ich zwei Dinge. Zum einen ist der Verschluss mechanisch schwammig. Dies ist beabsichtigt, um versehentliche Aufnahmen zu verhindern. Dies bedeutet jedoch, dass der Verschluss beim Drücken zurückgedrückt wird und nicht so genau ist wie bei vielen anderen Kameras. Die andere ist, dass die Software einfach nicht so schnell ist, wie sie sein könnte. Die Kombination dieser beiden Dinge ist wie das alte Problem der Verschlussverzögerung bei Steroiden - sie sind ziemlich träge. Beim Aufnehmen von Videos spielt es keine Rolle, aber wenn Sie versuchen, Fotos von einem flüchtigen Moment oder etwas Bewegendem aufzunehmen, besteht eine vernünftige Chance, dass Sie die Aufnahme verpassen. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie die Kamera aus Gründen der Akkulaufzeit ausschalten. Das Einschalten dauert sehr lange.

Wenn Sie darüber nachdenken, gibt es einen dritten Bereich dieses Problems der Reaktionsfähigkeit. GoPros haben die berüchtigte Angewohnheit, von Zeit zu Zeit zu sperren. Ich habe eine Reihe von GoPros verschiedener Modelle besessen, und obwohl neuere Modelle weniger anfällig dafür zu sein scheinen, passiert dies immer noch.

GoPro HERO4-Sitzung / Times Square, New York

Kontrollen. Die GoPros der aktuellen Serie bieten eine gewisse Kontrolle über ISO-Einstellungen, Belichtungskorrektur, Belichtungsmessertyp und Verschlusszeit. Der Zugriff auf diese Optionen ist jedoch im Vergleich zu den meisten Kameras ein echtes Problem. Wenn Ihr Thema ruhig bleibt und Sie Zeit zum Fummeln haben, großartig. Wenn nicht, ist Ihre beste Wette, es als eine vollautomatische Kamera zu behandeln.

Farbbalance. Die Bildqualität für GoPros ist hervorragend für hell erleuchtete Außenaufnahmen. Das ist das Brot und die Butter für GoPros. In anderen Szenen kann die Farbbalance jedoch etwas zu kühl sein. Sie können es in Lightroom oder Fotos ändern, aber außerhalb der Kamera passt die Farbbalance nicht zu jeder Szene.

GoPro HERO4 Silver / Athen, Griechenland

GoPro HERO7 Schwarz / Neukaledonien

GoPro HERO4 Schwarz, Washington DC

Wo GoPros Smartphones schlagen

Heutzutage haben die meisten von uns eine Kamera in Form eines Telefons in der Tasche. Und die Kamerafunktionen in ihnen können sehr, sehr gut sein. Neben den ständig verbesserten Objektiven und der Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen bieten sie Apps oder Funktionen wie Zeitraffer, Burst-Modus, manuelle Belichtungssteuerung und natürlich HD-Video. Und da es sich per Definition um verbundene Geräte handelt, ist es ganz einfach, die Fotos auch in Echtzeit mit Freunden und der Familie oder der ganzen Welt auf Facebook, Instagram oder 500px zu teilen.

Wenn Smartphones all das können, warum nicht einfach Ihr Smartphone benutzen? Das ist keine schlechte Option, aber die Mitnahme einer GoPro bringt einen Mehrwert.

GoPro HERO4 Silver / Athen, Griechenland

Sie sind robust. Die offensichtliche ist Wasserdichtigkeit und Rundum-Robustheit. Und selbst auf zivilisierten Reisen werden Sie wahrscheinlich in Zeiten geraten, in denen Wasser eine Rolle spielt, wahrscheinlich aufgrund von Regen, aber möglicherweise aufgrund des Sprühnebels der Niagarafälle, wenn Sie auf die Insel fahren Mädchen des Nebels. Es gibt eine Handvoll Handys, die speziell dafür entwickelt wurden, Spritzwasser oder sogar leichten Einbrüchen standzuhalten. Aber die meisten Handys sind allergisch gegen Wasser. Ein vollständig wasserdichtes Gehäuse für ein Smartphone ist möglich, birgt jedoch auch andere Einschränkungen.

GoPro HERO7 Schwarz / Neukaledonien

Und es geht nicht nur darum, wasserdicht zu sein. Eine GoPro in ihrem Gehäuse ist viel besser im Umgang mit Stürzen und Schlägen als die meisten Smartphones und lähmt weniger, wenn sie kaputt geht.

Montageoptionen. GoPro erkannte schon früh, dass eine Kamera, die überall eingesetzt werden kann, nicht sehr gut ist, wenn man sie nicht überall einsetzen kann. So haben sie eine beeindruckende Reihe von Befestigungsmöglichkeiten geschaffen, die seitdem exponentiell gewachsen sind, als Dritthersteller in das Geschehen eingetreten sind. Wenn Sie sich vorstellen können, irgendwo eine GoPro anzubringen, gibt es wahrscheinlich ein Montagezubehör, das den Trick gut macht.

GoPro HERO4 Schwarz / Washington DC

Privatsphäre. Dies ist wahrscheinlich ein zweitrangiges Problem, aber es ist eine Tugend, wenn eine Kamera eine Kamera ist und nichts anderes. Dinge können verschwinden, wenn Sie unterwegs sind. Sie können es ablegen und in einem Straßencafé in Rom lassen, oder es kann von einem Taschendieb in der Innenstadt von Bangkok gestohlen werden. Wenn dies bei einer GoPro passiert, haben Sie eine Kamera und möglicherweise einige Fotos verloren. Wenn es mit Ihrem Telefon passiert, haben Sie ein Telefon, Ihre Fotos und Ihre Kommunikationsmittel verloren. Vielleicht hat der neue Besitzer des Telefons jetzt Zugriff auf alle Ihre E-Mails, Kontakte und Web-Logins. Kurz gesagt, der Verlust einer GoPro kann ärgerlich sein, aber der Verlust eines Telefons kann ein großes Problem sein.

GoPro HERO4 Silber / Chantilly VA

Wo Smartphones GoPros schlagen

GoPros sind großartig, aber es gibt Dinge, die Smartphones besser können.

Teilen. Der große Bereich, in dem Smartphones GoPros übertreffen, ist die Möglichkeit, Ihre Fotos schnell und einfach zu teilen. Smartphones sind von Haus aus miteinander verbunden. Deshalb gibt es sie auch. In den letzten Jahren hat GoPro große Anstrengungen in diesem Bereich unternommen, und es ist jetzt viel einfacher, Filmmaterial oder Fotos von einer GoPro zu teilen. Sie bieten jetzt eine wesentlich bessere Vernetzung mit mobilen Apps und ihrem Plus-Cloud-Service (einem kostenpflichtigen Abonnementdienst). GoPros haben sich in dieser Hinsicht stark verbessert, benötigen jedoch immer noch ein Smartphone als Vermittler und können nicht so nahtlos ein Foto oder Video direkt von einem Smartphone an nahezu alle verfügbaren sozialen Medien oder Kommunikationsdienste weitergeben.

Batterielebensdauer. Selbst das einfachste Telefon hat eine viel bessere Akkulaufzeit als eine GoPro. Und es ist noch nicht einmal in der Nähe - Smartphones gewinnen zweifellos.

Bearbeitung. Sie können mit der Quik-App grundlegende Änderungen an GoPro-Filmmaterial auf einem Smartphone vornehmen, aber Sie verwenden immer noch ein Telefon und es gibt eine Vielzahl anderer Video- und Fotobearbeitungs-Apps auf Telefonen (und Sie können Ihr GoPro-Filmmaterial in viele importieren von ihnen, sobald es auf Ihrem Telefon ist).

GoPro HERO4 Silver / Sullivans Insel, South Carolina

Tipps zur Verwendung einer GoPro als Reisekamera

Planen Sie die Batterielebensdauer voraus. Egal, ob Sie Ersatzbatterien, einen externen Akku zum Laden der Kamera für unterwegs oder einen Akku mit langer Lebensdauer benötigen. Die meiste Zeit sind Sie länger als 2 Stunden von Ihrem Hotelzimmer oder Ihrer Kabine entfernt. Wenn Sie also möchten, dass die GoPro bereit ist, diesen magischen Moment einzufangen, brauchen Sie etwas Saft.

Komm ganz nah heran. Die Weitwinkelperspektive kann großartig sein, aber wenn Sie sich von Ihrem Motiv abwenden, wird dies nur zu einem Fleck im Bild führen. Kommen Sie näher und nutzen Sie die beeindruckende Perspektive, die der Weitwinkel bietet.

HERO5 Schwarz / Spitzbergen, Norwegen

Stellen Sie die Standardeinstellung auf Einzelfotos ein. Der Standardmodus ist eine Einstellung, in der Sie festlegen können, welche Funktion beim Einschalten der Kamera als Standard verwendet werden soll. Ich möchte die Kamera als Standardmodus auf Einzelbildmodus einstellen, damit sie beim Einschalten in diesem Modus startet, ohne durch die Optionen scrollen zu müssen. Auf diese Weise habe ich immer noch die QuickCapture-Option zum sofortigen Aufnehmen von Videos.

Verwenden Sie eine Art Fall. Sie mögen zwar robust sein, aber die Objektive der Kamera und der Gehäuse können bei unruhiger Fahrt dennoch zerkratzt werden. Und Kratzer sind eine schlechte Nachricht für scharfe Fotos. Es braucht nichts Besonderes - nur etwas, das zumindest einen gewissen Schutz in Ihrer Tasche bietet.

HERO5 Schwarz / Spitzbergen, Norwegen

Nehmen Sie einige Antibeschlag-Einsätze mit. Dies ist nur für die meisten HERO4-Modelle und frühere Modelle relevant oder wenn Sie ein separates wasserdichtes Gehäuse verwenden. Wenn Sie jedoch an einen feuchten und / oder feuchten Ort gehen (oder zum Schnorcheln oder Tauchen), können Anti-Fog-Einsätze sehr nützlich sein praktisch. GoPro-Gehäuse können unter bestimmten Bedingungen beschlagen. Ein Antibeschlag-Einsatz kann die Feuchtigkeit, die sich im Gehäuse ansammelt, aufsaugen und verschwommene, neblige Fotos verhindern. Sie sind billig und leicht und können für alle Fälle einfach verpackt werden. Sie finden sie hier.

Nehmen Sie einen Self-Stick / Stativ-Kombiständer. Diese leichten und zusammenklappbaren Optionen sind in allen möglichen Einstellungen sehr praktisch. Und sie verstauen viel kleiner und leichter als normale Reisestative.

Es gibt eine große Auswahl davon, aber viele von ihnen machen fast das Gleiche und sind recht preiswert. Vergessen Sie nicht, darauf zu achten, dass entweder eine GoPro-Halterung angebracht ist, oder Sie können einen Stativhalterungsadapter mitnehmen, um jeden Standardgriff / -stativ für die Arbeit mit einer GoPro umzubauen.

HERO5 Schwarz / Spitzbergen, Norwegen

Verwenden Sie den Fotomodus mit der höchsten Qualität. Ja, die Dateien nehmen etwas mehr Platz ein, aber es ist nicht so viel im großen Stil der Dinge, und Sie werden es nicht bereuen, dass Sie die Auflösung verkürzt haben, wenn Sie diese einmalige Aufnahme machen möchten als Druck an die Wand hängen.

GoPro HERO4 Silber / Washington DC

Planen Sie voraus, um Ihre Fotos zu sichern. Dies ist nicht spezifisch für GoPros, aber es ist ziemlich einfach, eine Speicherkarte schnell mit einer GoPro aufzuladen, wenn Sie hochauflösende Videos aufnehmen, obwohl dies bei Standbildern weitaus weniger problematisch ist. Hier ist ein Beitrag darüber, wie viel Filmmaterial oder Fotos auf Speicherkarten unterschiedlicher Größe passen sollen. Es gibt verschiedene Strategien, um nicht zu wenig Speicherplatz zur Verfügung zu haben, von Ersatzspeicherkarten über das Sichern auf einer Festplatte bis hin zur Cloud für unterwegs. GoPro bietet jetzt einen kostenpflichtigen Abonnementdienst namens Plus an, der speziell für diesen Zweck entwickelt wurde.

Ich verwende eines davon, das über einen eingebauten Kartenleser verfügt (obwohl kein nativer microSD-Steckplatz), aber es ist wahrscheinlich nur für eine GoPro zu viel des Guten (ich verwende es für alle meine Reiseaufnahmen). Eine kostengünstigere Option für Reisen mit einer GoPro ist so etwas wie der WD MyPassport Wireless, mit dem Sie auch Ihre Daten wie Filme, Dateien oder Musik wie auf einer normalen tragbaren Festplatte mitnehmen können (er verfügt also über einen eingebauten SD - Steckplatz) Sie müssen auch einen Kassettenadapter mitnehmen, diese sind jedoch sehr billig und werden mit vielen microSD-Karten geliefert. Oh, und stellen Sie sicher, dass Sie eine Speicherkarte erhalten, die schnell genug ist, um alle Videomodi der GoPro zu nutzen. Hier einige Empfehlungen.

GoPro HERO4 Silber / Washington DC

Einstellungen und Zubehör

Es ist absolut nichts Falsches daran, eine GoPro aus der Verpackung zu nehmen und so zu fotografieren, wie sie ist. Aber wenn ich eine HERO4 Silver oder Black als Reisekamera verwende, gibt es ein paar Kleinigkeiten, auf die ich mich für meine eigenen Vorlieben festgelegt habe. Ich hoffe, diesen Abschnitt bald für die neueren Modelle zu aktualisieren.

Aluminiumgehäuse. Wenn Wasser und Sand keine Rolle spielen, habe ich meine Kamera in ein Aluminiumgehäuse gesteckt. Es ist nicht wasserdicht, aber sehr stark. Dadurch sind die Tasten, Anschlüsse, Mikrofone und der Speicherkartensteckplatz leicht zugänglich. Sie können entweder das GoPro-Befestigungssystem oder eine herkömmliche Stativschraube verwenden. Sie können das Objektiv auch frei lassen, um die maximale Bildqualität zu gewährleisten (und es gibt einen aufsteckbaren Objektivdeckel). (Und ja, wie Sie sehen, habe ich den Markennamen überklebt. Ich mache das in der Regel mit all meinen Kameras, weil ich oft an Orten lande, an denen es am besten ist, keine teuren Markennamengeräte zur Schau zu stellen.)

Gekkopod. Das Gekkopod ist ein winziges, biegsames Stativ. Es kann sich um eine Stange oder einen Lenker wickeln und auf einem Tisch stehen. Sie können es auch als Griff für das Aufnehmen eines Handhelds verwenden. Sie sind unglaublich vielseitig und so klein und leicht, dass sie praktisch keinen Platz in meiner Tasche einnehmen.

Softcase. Ich benutze einen kleinen Stoffbeutel. Es ist nichts Besonderes und hat keine Polsterung, aber der Vorteil ist, dass es so gut wie keinen Platz in meiner Kameratasche einnimmt. Aber es schützt vor Kratzern auf der Linse, was hauptsächlich das ist, was ich anstrebe.

Kleine externe Batterie. Ich habe eine kleine, leichte externe Batterie in meiner Kameratasche. Dies bedeutet, dass ich die GoPro unterwegs aufladen oder sogar anschließen kann, um zu fotografieren, wenn der interne Akku leer ist.

HERO4 Silver mit einem Dome Port

Belichtungseinstellungen. Es gibt keine "richtige" Antwort auf die zu verwendenden Einstellungen, und es lohnt sich, zu experimentieren, was am besten zu Ihren Vorlieben passt. In den meisten Fällen habe ich jedoch die folgenden Einstellungen vorgenommen:

  • Wifi: Aus. Ich schalte das WLAN nur ein, wenn ich etwas verwende, das es erfordert. Andernfalls wird der Akku etwas entladen.
  • Bildformat: RAW (.gpr). Die neueren Black-Modelle haben ein RAW-Bildformat für Standbilder mit einer Erweiterung von .gpr. Gleichzeitig wird auch eine JPG-Datei erfasst, sodass Sie die JPG-Datei weiterhin verwenden können, wenn Sie dies möchten. Die RAW-Version bietet Ihnen jedoch mehr Potenzial, um bei der Nachbearbeitung eine bessere Bildqualität zu erzielen.
  • Standardmodus: Einzelbild. Dies stellt den Aufnahmemodus ein, in dem sich die Kamera beim ersten Einschalten befindet. Das Durchsuchen der Optionen spart Zeit. Einige Modelle verfügen auch über einen QuickCapture-Modus, der jedoch nur mit v> funktioniert

GoPro HERO4 Schwarz / Panama City, Panama

DJI Osmo Pocket gegen GoPro Hero7 schwarz gegen Insta360 One X

Nach dem Vergleich der technischen Daten möchte ich einige technische Daten und Einstellungen hervorheben, um Ihnen zu zeigen, was diese Kameras gemeinsam haben und was sie voneinander unterscheiden. In diesem Abschnitt möchte ich mich auf Eigenschaften konzentrieren. Deshalb habe ich einige Fotos / Videos aufgenommen, die mit früheren Modellen der jeweiligen Kamera aufgenommen wurden.

GoPro
GoPro zeichnet sich durch ein sehr weitwinkliges Objektiv und die charakteristische Optik aus. Einige Benutzer bevorzugen das, andere lehnen es ab. Vor allem wegen des Fisheye-Effekts, der sich bei einem solchen Weitwinkelobjektiv ergibt, wenn sich ein Objekt in der Nähe der Kamera befindet. Der Weitwinkel hat jedoch seine Vorteile: Die Brennweite ist größer, daher ist das gesamte Video scharf und alle Objekte sind scharf. Im Gegenteil, viele Benutzer bevorzugen einen unscharfen Hintergrund, der etwas filmischer wirkt. DJI Osmo Pocket bietet das an, aber dazu später mehr. Das weite Sichtfeld ist auch dann von Vorteil, wenn es in der Nähe des Geschehens angebracht wird, da das Video dynamischer zu sein scheint. Wenn Sie diesen Fisheye-Effekt nicht möchten, können Sie unter GoPro den linearen Modus auswählen. Beachten Sie jedoch, dass die höchste in diesem Modus verfügbare Auflösung 2,7 K mit 60 fps beträgt - nicht 4 K!

Screenshot: Typische GoPro Fisheye-Verzerrung während eines Vlogs - beachten Sie den krummen Hintergrund

DJI Osmo Pocket
Da viele Benutzer Weitwinkelobjektive mit Fischaugeneffekt nicht mögen, sind die Videos von DJI Osmo Pocket in diesem Fall möglicherweise ansprechender. Es wird ein schmaleres Sichtfeld verwendet, wodurch das Bild weniger verzerrt wird. Das Engwinkelobjektiv führt auch zu einer kürzeren Brennweite und damit zu einer größeren Tiefenschärfe. Mit anderen Worten, Sie können sich im Fokus filmen, wenn der Hintergrund etwas verschwommen ist. Auf der anderen Seite muss man den Fokus kontrollieren und ich habe festgestellt, dass es oft schwierig ist, eine Feinabstimmung vorzunehmen. Vor allem, wenn Sie DJI Osmo Pocket nicht mit einem Smartphone verwenden. Kontinuierlicher Autofokus ist verfügbar, hat jedoch häufig Probleme, ein Objekt zu sperren. Wenn Osmo versucht, ein sich bewegendes Objekt im kontinuierlichen Fokusmodus zu fokussieren, bemerken Sie, dass Osmo ständig versucht, das Bild neu zu fokussieren, um ein besseres Ergebnis zu erzielen, das zu einem ruckeligen Video führt.

Screenshot eines DJI Osmo Pocket-Vlogs - Beachten Sie den unscharfen Hintergrund

Insta360 One X
Bei Insta360 One X müssen wir zwei verschiedene Arten von Videos anschauen. Natürlich kann man einen schießen 360 ° Video Hier kann der Betrachter entscheiden, wo er sich während der Wiedergabe umschaut. (Hier ist ein älteres Video, das ich aufgenommen habe und in dem ich dieses Feature zu einem Zeitpunkt erklärt habe, als es noch nicht so bekannt war.) Dies ist natürlich eine Besonderheit für diese Kamera, die die anderen nicht bieten. Es kann für Ihre Reisevideos oder Vlogs interessant sein, Ihren Betrachter entscheiden zu lassen, wo er es sich ansieht. Der Betrachter kann erleben, wie er Teil einer Reise ist, während er sie noch einmal durchlebt. Die besten Anwendungsfälle für 360 ° -Videos sind Situationen, in denen die Kamera in einem Flugzeugcockpit oder auf einem Rennwagen platziert wird. Es ist großartig, den Eindruck zu bekommen, ein Teil der Action zu sein. Best-Practice-Video: 360-Grad-Kamera in einem Kunstflug-Kampfflugzeug.

Die zweite Art von Videos sind "traditionell" 16: 9-Videos. In diesem Fall bietet Ihnen Insta360 One X die Möglichkeit, alles, was um die Kamera herum passiert, aufzuzeichnen. So haben Sie die Kontrolle, die Sie nach der Aufnahme auswählen können! Dies ist praktisch, wenn die Kamera montiert ist und Sie während der Aufnahme nicht darauf zugreifen können. Ein weiteres großartiges Feature ist der sogenannte "Engelblick" -Effekt, eine unsichtbare fliegende Kamera wie eine Drohne, die Ihnen folgt. Der Nachteil ist, dass die Videoqualität nicht so hoch ist wie bei den beiden anderen Kameras. Wie bereits erwähnt, ist die 5,7K-Auflösung über 360 Grad verteilt. Beim Erstellen eines 16: 9-Videos wird nur ein Abschnitt ausgewählt und vergrößert, sodass Sie eine Auflösung von 1080p erhalten. Beachten Sie auch, dass die Postproduktion (Neuformulieren und Exportieren des 360 ° -Videos in 16: 9) einige Zeit und Ressourcen auf Ihrem Smartphone in Anspruch nimmt.

Screenshot: Engelsansicht mit unsichtbarer Kamera (nur durch den Schatten sichtbar)

Fazit
Für diese Kategorie ist es wichtig zu entscheiden, welchen Videostil Sie produzieren möchten. For general travel videos, reviews (when you want to show details of products) or vlogs (when you talk straight into the camera) the fisheye effect can be unaesthetic. For landscape or action shots the wide angle lens is more beneficial. Insta360 One X is giving you the control to select what you want to show after you shot the video. That’s the strength of Insta360 rather than video quality.

Charging and Compatibility

GoPro’s charge with the USB standard. So long as you take an AC adapter or travel adapter like this that’s compatible with the socket in whatever country you’re in, you don’t need to worry about things like 110V vs 220V (or 240V) (at least, not when it comes to your GoPro or most other mobile devices). Nearly all USB AC chargers on the market now are 110-220 switchable, but that’s something worth checking on your device before jetting off. Newer models that use a USB-C cable can also take advantage of quick charging, if you’re using a compatible quickcharger like GoPro’s own Supercharger. They’ll also charge without that special charger, but it won’t be as quick.

You can also charge from a DC-USB charger in a car or with an external battery. You can also take spare batteries and use a dedicated battery charger that also uses the USB standard.

So whether you’re headed to Europe, Australia, or Africa, just be sure to take a standard travel adapter and you’ll be all set. I take one of these to charge all my USB devices at once.

GoPro HERO5 Black / National Museum of African American History and Culture, Washington DC

Image Stabilization

In this category we hat to look at two different systems: electronic stabilization and mechanic stabilization. Even though GoPro markets Hero7 as a “no gimbal needed” camera you have to know that electronic image stabilization can benefit the video, but there are situations when it makes your video worse. Electronic Image Stabilization (EIS) works like this: the camera zooms into (crops) the image a bit (about 10% on the GoPro), so there is additional image information available around the framed image. This extra space is used to level out the camera movements based on info gained from a gyro sensor. What are the negative effects? When you pan your camera the EIS still tries to stabilise your movement which actually makes the video jerky. But what’s the benefit of EIS? No mechanical parts that can break and therefore a robust camera.

Anyway image stabilization on GoPro Hero7 seems to work like magic. The implemented software to stabilize the footage works very well indeed. And in most situations you really don’t need a gimbal anymore. Further EIS is not limited to a resolution or frame rate, you can use it with 4K 60fps setting, that’s an upgrade compared to Hero6 black (limited to 4K 30fps).

Image stabilization on Insta360 One X works basically the same way, with an additional benefit. The camera doesn’t need to zoom into the frame or crop it to get additional image information for stabilizing the footage. All the image information from around the camera is available – 360°. So the camera just needs do level it based on the gyro sensor information. And that works for either 360° video or a rendered 16:9 video.

DJI Osmo Pocket on the other side is using mechanical stabilization. Three tiny motors on tilt, pan & roll axis stabilize the whole camera. The recorded video doesn’t need to be electronically processed and corrected, it’s actually recorded that way. Best example is when recording in low light situations. As the camera is stabile itself you can benefit of a longer shutter speed and getting better, less-noisy footage in low light. On the downside the mechanical gimbal is influenced by external forces, e.g. wind. The filigree mechanical parts are not that well protected and could be damaged.

Which GoPro?

When I first posted this, I recommended the HERO4 Silver, largely because the built-in LCD screen is sehr convenient to have when traveling. It means you can see what you’re shooting and frame the shot with more than guesswork. With most of the newer models, you can get a through-the-lens live view with the GoPro mobile app, but it can be much quicker and more convenient to have that view built right onto the camera.

Since then, GoPro has released several newer models. They generally fall into the two styles: the traditional GoPro shape or the smaller, cube-like Session models.

While there’s nothing wrong with using one of the cameras in the Session range as an everyday camera, the newer models in the larger shape, such as the HERO6 Black, HERO5 Black, and HERO (2018) all have a built-in screen.

Some other features that can come in handy when using a GoPro as a travel camera are:

  • GPS. This is a feature built into the Black models.
  • Video Stabilization. Several of the newer models (including some of the Session models) include built-in electronic stabilization that can help with creating smoother footage right out of the camera.
  • RAW Image Format. The Black models include the ability to shoot still photos in RAW format. While they’re not as convenient to share right out of the camera because it requires some post-processing (although it creates JPGs simultaneously, so that’s not much of a problem), if you’re aiming for the highest possible image quality, RAW is the way to go.
  • Quik and GoPro Cloud Service. And, finally, the newer models are compatible with GoPro’s cloud service, which is useful if you’re traveling without a computer.

So the models I’d recommend right now are the HERO6 Black, HERO5 Black, or HERO (2018). The HERO (2018) is GoPro’s entry-level camera and doesn’t have all of the features I’ve just mentioned, but it has enough of them to make for a good option as an everyday camera.

  • HERO6 Black automatically sends your footage to your phone where the app turns it into a QuikStory an.
  • With 4K60 and 1080p240 video,HERO6 Black delivers 2x the performance compared to HERO5 BlackWith an all.
  • 2 Inch touch screen quickly switch between modes, frame The perfect shot and check out your footage on.
  • Waterproof + durable built tough and waterproof down to 33 feet (10 meter), Hero goes where your.

That said, any of the GoPros will work well as a travel camera. So if you already have one, there’s really no reason you can’t use what you already have.

I’ve put together more detailed side-by-side comparisons between these models at these links:

GoPro HERO5 Black / Washington DC

Fotos

Especially when travelling you might want to capture photos as well. Again all 3 cameras show their unique pros and cons:

GoPro
Similar, as explained for video characteristics, you will notice a fisheye effect in photos. Especially on the outer margin and when objects are close to the camera. A linear FOV mode is available, but not when taking RAW photos. Photos on GoPro Hero7 black are available in 4000 x 3000 (12 MP) resolution in .jpg or .gpr format. .gpr is GoPro’s RAW photo format that is recognised by Adobe Lightroom.

The following photo was taken in RAW (and therefore wide FOV) and distortion corrected in Adobe Lightroom. So, it doesn’t work like magic to get rid of the fisheye effect. Notice that the framing is different and objects look stretched.

Sometimes you can take benefit of the fisheye effect (click photo for full resolution):

GoPro Photo with Fisheye Effect (Object close to the camera)

There are is less fisheye distortion visible with landscape shots when the object is far away and centred. You can still see a bit of the fisheye effect: notice the crooked horizon in the background and the bent wooden laths in the front:

GoPro Photo – less fisheye distortion with landscape shots

DJI Osmo Pocket
Osmo also offers 4000 x 3000 pixel (12 MP) photos in .jpg or .dng (RAW), comparable to GoPro. However I came to love the actual game-changer after using Osmo for a while. You can shoot either a 3×3 or a 180° (4×1) panorama photo. When using the DJI Mimo app it will stitch your images at a lower resolution in jpg. But when enabling pro mode you can save all 9 (3×3) or 4 (4×1) photos in jpg or RAW to stitch them on your computer (DJI offers the DJI Media Maker or you can use third party software). And that allows you to get 8685 × 5819 (50MP ! ) resolution photos, even in RAW format. I like to print photos as posters for my wall, and that’s an incredible resolution to get great printing results. Below is a preview – click here for the original image – attention: 30MB data size)

DJI Osmo Pocket 3×3 panorama photo (taken in RAW)

Insta 360 One X
In terms of 360° I see a lot more use-cases for photos rather than 360 videos. I believe that for viewers it is easier to explore a 360° photo rather than a 360° video. When publishing you are unfortunately limited to platforms: Facebook allows 360° photos, Instagram currently does not.

Besides the output of a 360° photo (available in 6080 x 3040 (18 MP) resolution – .jpg or .dng RAW) you can export a “flat” photo either with angle view effect or tiny planet. Some nice options you might want to try out that creates unique memories.

Insta360 ONE: Tiny Planet, Angel View & Flat Export

Wishlist to Make GoPros Closer to the Perfect Travel Cameras

Do GoPro’s make for the perfect travel or everyday camera? No, they don’t. They do offer opportunities most cameras don’t, and you can get some cool photos and footage out of them, but there’s still plenty of room for improvement. Overall, in my own shooting, at least, I’m pretty happy with the overall set of features, and I’m not suggesting that they should mimic everything about a traditional compact waterproof camera. I’d just like for some features and functions to be implemented better. I’d take improvements in these areas over new features I don’t need any day.

  • Improved sensor that works better in low light. This would also presumably add better dynamic range. There are limits to what can be done with the tiny sensor used in GoPros–you simply can’t (yet) get the type of performance you get out of a much larger full-frame sensor–but modern smartphones show that better is definitely possible.
  • More responsive controls (ie. faster to turn on or off and take photos).
  • Verwenden internal buffer for still photos so you don’t sit around waiting for each photo to write to the memory card before you can take the next one.
  • Better battery life. I know I tend to harp on the battery life of GoPros, but a dead battery brings things to a grinding halt. And dead batteries are something you run into much more quickly with GoPros than most other cameras. 1 But this is also one of those things that is very limited by the physical size of the camera, and I confess I’d be disappointed if the cameras became bigger to accommodate a larger internal battery. And there are, after all, options available to add an external battery.

Of course, the way I want to use GoPros isn’t necessarily how everyone else wants to use them, and it only makes sense that GoPro focuses its efforts on where they see the most viable market.

Object Tracking

Definitely a great feature, especially when you have to focus on several other things while vlogging. How does it work? On DJI Osmo Pocket you select an object or person and the gimbal’s head will follow it. The object doesn’t necessarily need to be centered, it can also be placed on the side of a frame which is very convenient. With Insta360 One X this is done in post production, you select a spot within your frame and the software renders a video where this spot is centered. So if you are doing a vlog and you are walking around talking into the camera you can mark your face. You don’t need to pay attention on the framing, it’s done by the camera. This feature is not available on GoPro.

Fazit

So can you use a GoPro as an everyday or travel camera? Absolutely. So long as you work with its limitations and play to its strengths, you’ll end up with some spectacular photos of your adventures, and probably some that there’s now way you could have gotten with a more traditional camera. And as a nice bonus, you can shoot some top-notch video to boot.

It’s especially suited to things like beach holidays, anything involving water sports, and anything adventure-y. It’s also great for holidays with the kids. It’s less suited to urban travel visiting the sites, but it will work for that. They’re generally not very good for going on safari because the wide-angle lens will just leave the wildlife as tiny specks in the frame. Unless you plan to get uncomfortably close to the wildlife, that is…

I’ve gotten in the habit of throwing one in my pocket when I head out, because you never quite know when you might be able to grab something interesting.

GoPro HERO7 Black / Washington, DC

GoPro HERO7 Black / New Caledonia

GoPro HERO7 Black / Washington DC

GoPro HERO7 Black / Poolesville, Maryland

GoPro HERO7 Black / South Carolina

GoPro HERO7 Black / Washington, DC

GoPro HERO7 Black / New Caledonia

GoPro HERO7 Black / Washington, DC

GoPro HERO6 Black / Chantilly, Virginia

HERO5 Black / Underwater shot of a small iceberg near Svalbard, Norway

HERO5 Black with a Dome Port / Kayaking in the Arctic

HERO5 Black / Svalbard, Norway

  1. To be fair, as well as clear, other small action cams suffer similarly brief battery life–it’s not just GoPros. ↩

Images and product information from Amazon Product Advertising API were last updated on 2019-11-15 at 12:38.

More GoPro Tips & Tricks:

I may earn a commission for purchases using links on this page. Mehr erfahren.

Batterie

DJI Osmo Pocket, at least for me, has a major downside: the battery is built-in. You can power it via a power bank (so you can do with GoPro and Insta360) but then the handy size is gone. Hero7 black (be aware not silver and white edition!) as well as Insta360 One X feature an exchangeable battery.

Timelapse

One feature that is highlighted in GoPro Hero7 black ads is “Time-Warp” time-lapse. It is basically a hyperlapse, a time-lapse when the camera is in motion, e.g. while walking. The better results on Hero7 black are achieved because of its advanced stabilization. But you can achieve similar results with DJI Osmo Pocket and Insta360 One X which is not particularly advertised.

Another time-lapse method is motion timelapse, when the camera is panned and/or tilted. This can be done with DJI Osmo Pocket and Insta360 One X. With Osmo you select a start and an end point and the gimbal moves the head accordingly. With Insta 360 One X you can achieve that in post production. Simply record a 360° time-lapse and set a start and end point while editing on your phone and export a 16:9 video. To realise that with your Hero7 you either need a gimbal that supports that feature, or as cheaper alternative, get a GoPro Panning device, which looks like an egg timer.

GoPro News & Deals

GoPro HERO8 Black Now Shipping. GoPro has begun shipping HERO8 Blacks that were preordered at GoPro.com (as of October 11, several days ahead of schedule). Other retailers are expected to start receiving stock the week of October 20. B&H Photo is currently listing the expected availability date as October 24.

GoPro HERO8 Black and Max Unveiled. The new GoPro cameras and accessories have been unveiled. I have a rundown of the highlights of the HERO8 Black here.

DJI Osmo Action vs GoPro HERO7 Black. I’ve posted my detailed hands-on comparison of the Osmo Action and the HERO7 Black. There’s a lot similar between the models, but once you start digging down into the details there are differences that can make a difference in choosing between them. And each has strengths the other doesn’t have. You can find my review here.

GoPro HyperSmooth vs DJI RockSteady. The new DJI Osmo Action also has built-in electronic stabilization to smooth out video. They’re calling it RockSteady (GoPro has HyperSmooth). I’ve been out testing them side-by-side. You can see the results here.

Tips for Using GoPros In and Around the Water. With summer upon us, it’s time to break out the GoPro on beach/river/lake/sea. I’ve put together some tips for getting the most out of your GoPro when things turn wet. You can find them here.

Cheap GoPro Deals page. I’ve put together a dedicated page on GoPro deals. So if you’re looking for cheap GoPro deals, check it out.

DJI Osmo action 4K Camera announced. Best known for their camera drones, DJI has announced a new 4K action cam that’s taking direct aim at the GoPro HERO7 Black. It shoots up to 4K60 video and 12MP stills, includes electronic stabilization, has high-dynamic range video at 4K30, voice commands, a touchscreen on the back and another smaller live view screen on the front, and is waterproof down to 36 feet (11 meters). It’s priced at $349, and they’re now available at B&H Photo.

HERO7 Black firmware update (v.1.70) released. On January 23, GoPro released a firmware update for the HERO7 Black. Release notes: Eliminates stabilization bug when recording at low temperatures, Provides more detailed user notifications when used at low temperatures, General bug fixes.

Comparing GoPros. I’ve recently posted several new detailed comparisons between various GoPro models where I try to compare the cameras in plain English: HERO7 Black vs Silver, HERO7 Black vs HERO6 Black, HERO7 Black vs HERO5 Black, HERO7 White vs HERO (2018) and HERO7 Silver vs White. I’ve also posted some SD card recommendations for the HERO7 cameras.

New Stabilization Side-by-Side comparisons. I’ve posted some new side-by-side comparisons of the HERO7 Black’s new HyperSmooth in-camera stabilization compared with the HERO6 Black’s stabilization. You can find them here.

Slow Motion

Slow motion is a great effect especially when doing sports activities. I always like to point out that it is an effect rather than a feature as it is a result of recording a video with a higher frame rate and playing it at a lower frame rate. Hence you can slow down a 4K video on DJI Osmo Pocket and GoPro Hero7 black 50% (record at 60fps and playback at 30fps). In 1080p resolution the difference is more significant. GoPro Hero7 black records 1080p with up to 240fps allowing a playback at 12,5% (8x) of the original speed while DJI Osmo pocket is limited to 120fps. An awesome slow motion mode on Insta360 One X is bullet time. When ordering the optional bullet time grip and selfie stick you can spin the camera around you to create this unique effect. Unfortunately bullet time is limited to 3K resolution for 360° video.

Workflow (Smartphone Connectivity)

What I really like about DJI Osmo Pocket and Insta360 One X is the fact that you can physically connect it with your smartphone. Data transfer is way faster than via wifi. Basically all the 3 unique apps work great. Transforming a 360 video into a traditional 16:9 video on Insta360 App works perfectly. You can set tracking, pivot points to adjust transformations or use your phone as a virtual viewfinder. However it takes quite some time to render those videos. You can cut the clips but im not super excited about the functionality. Cutting videos is way better with the GoPro app. Quick offers a lot of templates and auto-edits your videos based on the highlights. Great functionality to quickly get to an appealing result for sharing. I think DJI Mimo app is still at the beginning. It works great to operate the camera via the larger phone screen, but the editing tool is missing some features. DJI introduced stories which is similar to Quick, but it lacks options to personalize the video. I hope there will be further improvements.

Andere Eigenschaften

GPS Recording
GoPro Hero7 black and Insta360 One X record GPS information which can be visualized in videos e.g. a speedometer. I like that feature especially in combination with motovlogs and car sports. DJI Osmo Pocket does not offer a similar feature, it might be implemented, since it could obtain that data from the smartphone.

GoPro displaying GPS data in video

Live Streaming
GoPro Hero7 black is the first GoPro that can livestream to sites like Facebook and YouTube. Insta360 One X also allows to livestream where you can control what the viewer sees. DJI Osmo Pocket currently doesn’t support livestream, but again, it shouldn’t be hard to implement with a smartphone attached, let’s see if that is coming.

Selfies (Stick & Controls)
Voice Control is really great feature for selfies when your GoPro is mounted on a stick. You don’t need a remote controller, just shout “GoPro take a photo”. There is a specific Osmo Pocket Selfie Stick, that holds buttons to operate the camera, but you are dependant on this expensive device. I also recommend getting the specific selfie stick for Insta 360 One X as it is invisible to the camera. That’s great compared to the other cameras where you will always see the stick within the image. Although there is no remote integrated, you have define via app to use the 3x button press as selfie timer.

Durability & Water Resistance
GoPro has a durable design and is the toughest camera among them. If the lens scratches, no problem you can replace the outer layer easily und inexpensively. The camera is waterproof up to 10m without a case. The other two cameras are vulnerable, especially DJI Osmo Pocket with its filigree gimbal. Both cams don’t have a protected lens. There are optional cases to make them waterproof. All in all that’s the feature to define an “action camera”, a category that is branded GoPro.

Über mich

I’m a professional travel & location photographer based in Washington DC and traveling all over. Seven continents. Dozens of countries. Up mountains. Under water. And a bunch of places in between.

I’ve owned and used every GoPro since the HD HERO and particularly like finding new and different ways to use them to capture photos, video, and time-lapse.

You can find my main site at havecamerawilltravel.com. Or check out what’s in my go-to travel photography kit. Or get in touch here.

Pros & Cons (in a nutshell)

Low Light & Night Shots

huge panorama photos

cinematic blurry background,
but unprecise autofocus

Rugged & Waterproof Camera

Audio quality (internal mic)

Slowmotion 240fps in HD

GPS & Voice Control

Fisheye effect on close ups

360° photos & videos

Choose framing after recording

unique angles and options

Mobile workflow & App

Audio quality (internal mic only)

16:9 video resolution

Price / Retailer Comparison

GoPro Hero7 black

I recommend buying on Amazon, prices are mostly below the recommended retail price on GoPro’s website. Occasionally the run promotions on their website.

Insta360 One X

Insta360 run their own webshop and they ship for free worldwide. Retail price is 399.95 USD, when using this link you get the invisible selfie stick for free.

Insta360 One X is also sold on Chinese online retail stores where I buy frequently. They often offer coupon codes. I recommend going for the best price despite the retailer.

  • Gearbest: 374.99 USD – Coupon Code: X7Y7OHY22Q
  • TomTop: 375.99 USD – Coupon Code: HTDONE
  • Banggood: 349.00 USD – Coupon Code: ad89be
  • Aliexpress: 399.00 USD (official Insta360 store)

Also compare with Amazon offers:

DJI Osmo Pocket

I recommend buying at DJI store directly, they ship for free worldwide and you get the best support (from local DJI branches) in case something is wrong. I experienced great support and fast replacement of my crashed Mavic Air drone.

DJI online store Retail Price is 349 USD

You can compare with Amazon offers, but DJI Osmo Pocket is not sold directly by Amazon!

Werbung

While remembering to focus on the important task of building, landing and supplying Nasa with rockets, Elon Musk's private orbit-explorers SpaceX recently carried out exactly this "experiment". It placed a GoPro ins >which -- and recorded the fall back to Earth.

SpaceX has now uploaded the real-time footage from the fall, and the result is very beautiful. GoPros are certainly hardy little things, as evidenced by the fact that several are now housed on the International Space Station.

1. Choose the best GoPro for driving

If you’re serious about capturing quality driving footage for a road trip film, or just want to use one for dash cam footage, you’ll be wondering what GoPro will be best for the job.

Ideally, you’ll want a GoPro that can shoot in a high resolution at a high frame rate, because you’ll be moving pretty quickly (unless you’re stuck in traffic of course).

  • Hero7 Black:(Premium) The newly release GoPro Hero7 Black shoots 60 frames per second at 4K resolution. And it comes with HyperSmooth stabilization. This feature alone is enough reason to get the Black. Check current price.
  • Hero7 White:(Budget) While this entry level model lacks some of the features of the Black (namely, HyperSmooth stabilization) it still shoots 60fps at 1440p. This is a good choice for smooth roads (fresh pavement and no potholes). Check current price.

Is the latest model really necessary? No. We still have a Hero4 Black and Hero5 Black. Both of these make good driving videos. In fact, I shot the following video with a Hero3 on a Pedco clamp mount while riding a bus in Cuenca, Ecuador. But as with most tech, it's best to buy the latest model. It doesn't cost that much more – and it will be supported for longer – both firmware updates and accessories (batteries and replacement parts).

Last week, we picked up the Hero7 Black. We plan to create and share some of our footage and what we learn along the way.

2. Capture some lifestyle shots

If you’re using your GoPro to record a road trip, don’t forget to include some lifestyle shots involving your road trip companions. The scenery might be incredible, but after a while, it gets a little repetitive, so why not capture the essence of your trip by showing a little of your personality as well as the route?

You could also use your GoPro to record the fun had at your stops, or the sights seen. It’s about the destination as much as the journey, right?

In the following video you’ll see how much more captivating a more personal road trip film can be:

3. Experiment with different angles

If you’re shooting to create a road trip film, you don’t want to only include one angle. It might be tempting to mount your GoPro on the dashboard and leave it there for your entire trip, but why not seize the opportunity to get creative and put your GoPro’s versatility to the test?

You might need a few different mounts, but it will definitely be worth it when your finished video is more varied and interesting.

By mounting your GoPro in different places in and around your car, you’ll be able to capture footage not just of the road and scenery, but also of your road trip companions, and your actual car. Shots of your wheels spinning might not seem like much on their own, but when included as part of a road trip film, they can make your film look much more professional.

By experimenting with different angles, you’ll also give the illusion that you were working with not just one GoPro, but several.

In the following video, you’ll see just how many different mounting options there are for GoPros on your car.

4. Shoot in loop mode when using your GoPro as a dash cam

There are plenty of purpose built dash cams out there, but one of GoPro’s features makes it the ultimate multi-purpose dash cam on the market – Loop mode. Loop mode can be used on most GoPro models, and is a recording mode that allows your GoPro to film continuously without filling up your memory card.

You choose a recording interval, such as 5, 20, 60, or 120 minutes, and your GoPro will then divide your recorded footage into chapters. For example, if you chose a 20-minute recording interval, your GoPro would split the footage into 5 minute chapters. Then, once you’ve recorded 25 minutes of your drive, your GoPro will automatically delete the first 5-minute chapter.

So if you set your recording interval to 20 minutes, you’ll always have at least 20 minutes of footage left on the memory card. If you set it to 5 minutes, you’ll always have at least 5 minutes of footage and so on.

So when you use your GoPro as a dash cam, use loop mode, and if you happen to come across an incident, or worse be involved in one, you won’t have to sort through hours of footage to find the moment you’re looking for. Just stop your GoPro recording if something happens that you want to have a visual record of, and it will be saved as the most recent recording on your GoPro.

5. Use time lapse to create a drive-lapse

A whole video of your drive can be quite a long and boring watch, even if you’re driving the most scenic of routes. It’s also going to use up a whole lot of space on your memory card, especially if you’re recording a particularly long drive.

So rather than filming an entire video, shoot a time lapse of your journey instead, or a drive-lapse as frequent GoPro roadtrippers will call it.

For this, you can mount your GoPro on the dashboard, or somewhere a little more creative if you’ve got a few different mounts, and choose an interval setting. Whatever interval setting you choose, a time lapse of your drive is going to be a much quicker and more interesting way to relive your journey.

Rather than recording hours of footage in real time, you’ll have a quick video showing the progression of your drive. You’ll basically get the best of your journey in one quick clip.

Here’s an artistic drive lapse clip of New York City at night:

6. The best interval settings for driving time lapses

The interval settings you choose will largely depend on the length of your journey and how long you want your time-lapse footage to be.

If you’re going to be driving for a fair few hours, you’ll probably want to choose a slower interval. Otherwise, you’ll end up with an incredibly long time lapse video, which could be a little boring. Longer intervals might take away the smoothness from your videos, but if you’re traveling on long roads, this shouldn’t be too much of an issue.

So for long car trips, try 10, 15 or 30 second intervals. 30 second intervals are your best bet if you’re traveling for many hours on long roads. For shorter journeys of an hour or less, 0.5 second intervals will allow you to create smooth drive lapses that aren’t too long.

In the following video you can see the difference between a few of the shorter time lapse intervals:

7. The best frame rate and resolution settings

When using your GoPro to shoot driving footage, you want to shoot in a fairly high resolution, at a fairly high frame rate. Cars and the surroundings you drive by will move fairly quickly on camera, so if you want your footage to be crystal clear and free from any blurriness, you’ll need to capture more frames per second. We’d suggest 60fps for most driving footage, as at this frame rate, you’ll also be able to find a good balance between frame and resolution.

Most GoPro models will be able to shoot in 1440p at 60fps, which will still give you HD footage. And if you have the newer GoPro Hero6 or Hero7, you’ll be able to make the most of your GoPro’s 4K abilities at this frame rate.

If you’re using your GoPro as a dash cam, you definitely won’t want to sacrifice too much when it comes to resolution. If you record an incident, you may need to zoom in to your footage, and the higher the resolution, the closer you can zoom in to capture more information.

8. Pack extra batteries, or a car charger

If you’re planning on driving for more than a few hours, you’re going to need to take extra batteries or a car charger with you. Most GoPro batteries only last up to 4 hours, so if you want to capture more than the first leg of your journey, you’ll need to keep your GoPro charged and ready.

You can easily buy spare batteries in-store or online, or even better, a car charger for your GoPro that plugs into your car’s cigarette lighter.

9. Adjusting the shutter speed

A longer shutter speed will blur moving objects in your time lapses, which can give them a really artistic feel, especially when shooting a time lapse at night.

A longer shutter speed, and the slight blur that comes with it, will often give a better sense of motion, and help make your time lapses a bit smoother.

10. Bring extra memory cards

If you’re not using your GoPro in loop mode, filming your car journeys or road trip is going to take up a lot of space. And you don’t want to run out of space before you’ve documented your whole journey.

So to avoid running out of space and having to sacrifice some great footage, make sure you pack extra memory cards. You can pick up memory cards fairly cheaply, so stock up on a few and you’ll have storage for all the driving footage you could possibly want to film.

11. Use auto white balance

So long as you’re not stuck in traffic, you’re going to be zipping down roads at a fair speed, which means your surroundings are going to be constantly changing. If you’re going to be on the road for a while, you’re also going to experience changing light throughout the day.

So rather than constantly fiddling with your GoPro’s white balance settings, use the default auto white balance setting and your GoPro will continue to adjust the white balance throughout your journey.

12. Use a skeleton housing

The GoPro skeleton housing is the best housing to use while driving.

With this you’ll still be able to plug your GoPro into a power source while recording.

And thanks to the open sides, your GoPro won’t get too warm when you record for long periods of time. This housing is also great if you’re hoping to capture some original road trip audio.

Delkin Fat Gecko Single

This is the standard GoPro driving mount, because it’s perfect for mounting on your dashboard. Just stick it to your dashboard, and you’re good to go. Your GoPro is going to be secure and steady.

The best thing about this mount is that it’s so easy to place or move around. If you decide you want a change of angle you can move the mount in a couple of seconds, so you’re not going to be limited in the slightest.

Delkin Fat Gecko Dual

This is a great mount choice for those who are hoping to get creative with their angles. This mount features two suction cups, making it extra strong and stable. So whether you were hoping to mount your GoPro in the car, or perhaps on the outside of the car, you’ll be able to do so.

This Delkin Fat Gecko mount is designed to hold cameras weighing up to eight pounds, so your tiny GoPro is going to be safer than ever on this mount. It also has 360-degree tilt, turn and rotation, so you’ll be able to experiment with a variety of different angles.

GoPro auto charger

This is definitely a necessity if you want your GoPro to last a long car journey. GoPros typically only have up to four hours of battery life, so any long road trips are going to require a little more juice. You’ll also want to make sure your GoPro is full of life if you’re using it as a dash cam.

The auto charger can be plugged into your car’s cigarette lighter and used either to charge up your GoPro once it gets low on battery, or to charge it constantly throughout your journey.

GoPro extendable pole mount

If you’re traveling with others, you may want to get some ‘from the back’ footage, and give your passengers a chance to record with the GoPro. A handheld mount means your GoPro can easily be passed from passenger to passenger without difficulty, so you can capture some great handheld footage.

The extendable pole mount can also be used to capture different angles, such as selfie shots, or through the sunroof shots.

Schau das Video: Vloggen mit der GoPro oder einer anderen Actioncam - 5 Vor- und 5 Nachteile (Dezember 2019).